Immanuel-Kant-Stipendium

Mit dem Immanuel-Kant-Stipendium fördert die BKM seit über zwei Jahrzehnten Doktorandinnen und Doktoranden, die sich mit der Geschichte und Kultur der Deutschen im östlichen Europa und den damit verbundenen Themen, insbesondere den wechselseitigen Beziehungen zu den Nachbarvölkern, befassen. Mit der Durchführung der Stipendienvergabe hat die BKM das BKGE beauftragt. In der Regel können jährlich bis zu sechs Promotionsvorhaben unterstützt werden. Es werden Bewerberinnen und Bewerber gefördert, deren wissenschaftliche Qualifikation durch hervorragende Examensergebnisse belegt ist und deren geplante Arbeit eine wesentliche Erweiterung des Forschungsstandes erwarten lässt. Anträge können von in- und ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern oder von sie betreuenden Hochschullehrenden, die an einer wissenschaftlichen Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland tätig sind, gestellt werden. Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums trifft ein von der BKM berufener, interdisziplinär zusammengesetzter wissenschaftlicher Auswahlausschuss. Die Regelförderung beträgt zwei Jahre.

weitere Informationen

Nächster Bewerbungstermin und Stipendienbeginn 2017
Die Bewerbungsfrist (auch für Verlängerungsanträge) endet am 31. Dezember 2017 (Poststempel).
Stipendienbeginn ist voraussichtlich der 1. Juli 2018, die Auszahlung erfolgt jeweils zur Quartalsmitte.

Bewerbungsunterlagen
Ihre Unterlagen können Sie per e-Mail als pdf.Dateien oder per Post einreichen. Bei Postversand bitte nur einseitiger Druck, keine Mappen, keine Heftung. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

--
Quelle: BKGE