Preis der Hans-Thümmler-Stiftung 2018

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster verleiht 2018 zum ersten Mal den Nachwuchspreis der Hans-Thümmler-Stiftung für eine herausragende Promotion oder Habilitation auf dem Gebiet der Architektur, Bauplastik und Skulptur des europäischen Mittelalters und angrenzender Epochen, insbesondere Westfalens.

Zweck der Hans-Thümmler-Stiftung ist die Förderung junger Nachwuchswissenschaftler/-innen auf dem oben genannten Gebiet. Die Kunstlandschaft Westfalens war ein besonderes Anliegen des Stifters. Hans Thümmler (1910–1972), Kunsthistoriker, Architekturhistoriker und Denkmalpfleger, war 1957–1972 stellvertretender Landeskonservator für Westfalen-Lippe sowie Honorar-Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Preiswürdig sind Promotionen oder Habilitationen, die innerhalb der letzten fünf Jahre abgeschlossen wurden. Ein Kuratorium befindet über die eingehenden Bewerbungen und schlägt der Universität eine/n Preisträger/in vor.

Der Preis dotiert mit einem Geldbetrag in Höhe von 3.000,00 Euro.

Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste) und ein Exemplar der Forschungsarbeit (inkl. Abstract und die Gutachten der Beurteilung) werden zusammengefasst in digitalisierter Form (PDF) erbeten bis zum 10. Juli 2018 an:

Prof. Dr. Eva-Bettina Krems
Institut für Kunstgeschichte der WWU Münster
Domplatz 23
48143 Münster
eva.krems(at)uni-muenster.de

--
Quelle: Institut für Kunstgeschichte der WWU Münster