Aussteller

Wie schon auf den vergangenen Kunsthistorikertagen bieten wir kommerziellen Anbietern wie Verlagen, Herstellern von fachspezifischer Software und anderer einschlägiger Produkte sowie den Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, ihre Produkte und Projekte den Teilnehmern des 34. Deutschen Kunsthistorikertages in Dresden zu präsentieren.

TU Dresden, Hörsaalzentrum
TU Dresden, Hörsaalzentrum, © TUD

Die Vortragsver­an­stal­tun­gen fin­den auf dem Universitätscampus im Hörsaalzentrum (HSZ), Bergstr. 64, und im Nachbargebäude Chemie (CHE), Bergstr. 66, statt.
Die zur Ver­fü­gung ste­hen­den Aus­stel­lungs­flä­chen be­fin­den sich ge­mein­sam mit dem Ta­gungs­büro und den Kaffeeständen im Hör­saal­zen­trum und bie­ten ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit zur Prä­sen­ta­ti­on.

Wir wür­den uns über ein eben­so gro­ßes In­ter­es­se wie in den letzten Jahren in Greifswald und Mainz freu­en und kön­nen Ihnen als Aus­stel­lern wie­der sehr gu­te Be­din­gun­gen bie­ten.

Aussteller auf dem 32. Kunsthistorikertag in Greifswald
Aus­stel­ler auf dem Kunst­his­to­ri­ker­tag in Greifswald (März 2013)

 

Aussteller

Kom­mer­zi­el­le An­bie­ter kön­nen zu besonders güns­ti­gen Kon­di­tio­nen ei­ne Stand­flä­che für die Lauf­zeit der Ta­gung mie­ten. Auch nicht-kom­mer­zi­el­le Ein­rich­tun­gen und In­sti­tu­te, die For­schun­gen und Pro­jek­te von über­re­gio­na­lem In­ter­es­se prä­sen­tie­ren möch­ten, sind herz­lich ein­ge­la­den, sich auf dem Kunst­his­to­ri­ker­tag zu prä­sen­tie­ren. Bit­te spre­chen Sie uns hier­zu an. Der Ver­band Deut­scher Kunst­his­to­ri­ker e.V. kann auch dies­mal die Flä­chen­nut­zungs­kos­ten für nicht-kommerzielle Einrichtungen über­neh­men.

Werbemöglichkeiten

Weiterhin ste­hen Ihnen kostengünstig umfangreiche Werbemöglichkeiten zur Ver­fü­gung: Sie kön­nen Pro­spek­te in die Ta­gungs­map­pen ein­legen lassen und Wer­bung im Ta­gungs­band, der zu Kon­gress­be­ginn al­len Teil­neh­mern aus­ge­hän­dig­t wird, schalten.

Anmeldung

Falls Sie sich auf dem 34. Deut­schen Kunst­his­to­ri­ker­tag prä­sen­tie­ren wol­len, nut­zen Sie bit­te die ent­spre­chen­den An­mel­de­for­mu­la­re für Aus­stel­ler (kom­mer­zi­ell bzw. nicht-kom­mer­zi­ell) und sen­den die­se aus­ge­füllt und un­ter­schrie­ben mög­lichst bald und bit­te spä­tes­tens bis zum 1. Fe­bru­ar 2017 an die Ge­schäfts­stel­le des Ver­ban­des in Bonn zu­rück. Die Auf- und Ver­tei­lung der Stand­flä­chen in der Uni­ver­si­tät wird erst nach der schrift­li­chen Zu­sa­ge al­ler be­tei­lig­ten An­bie­ter durch die Ge­schäfts­stel­le des Ver­ban­des er­fol­gen. Die Stand­zu­sa­ge erfolgt in der Rei­hen­fol­ge des Ein­gangs der schrift­li­chen An­mel­dung. Die zwei in dem For­mu­lar an­zu­ge­ben­den Stand­be­treu­er er­hal­ten frei­en Ein­tritt zu den Vor­trä­gen; le­dig­lich die Teil­nah­me an Rah­men­ver­an­stal­tun­gen (z. B. Ex­kur­sio­nen) ist kos­ten­pflich­tig und mit uns ab­zu­spre­chen. Mer­ken Sie dies bit­te im Feld Wün­sche / An­mer­kun­gen an und / oder spre­chen Sie uns hier­zu an.

Organisation

Der Auf­bau der Stän­de findet am Mittwochvormittag, den 8. März, statt­. Der Kon­gress wird of­fi­zi­ell am Mittwochabend er­öff­net, tagsüber treffen sich bereits verschiedene Fach­gruppen (Foren). Der Ab­bau ist für den spä­ten Nach­mit­tag des Samstag, des 11. März, ge­plant. Am Sonntag, den 12. März, fin­den Ex­kur­sio­nen in und au­ßer­halb von Dresden statt.
Bit­te nut­zen Sie die Ge­le­gen­heit, sich auf un­se­rer In­ter­net­prä­senz über das um­fang­rei­che Programm des Kon­gres­ses zu in­for­mie­ren. Ne­ben zahl­rei­chen Rah­men­ver­an­stal­tun­gen wer­den 60 Vor­trä­ge, 6 Ortstermine und 15 Foren für reges In­ter­es­se sor­gen.

Die ge­nau­en Da­ten zu Auf­bau und An­lie­fe­rung ge­hen Ih­nen nach Ab­ga­be ei­ner An­mel­dung zu. Es wird die Mög­lich­keit ge­ben, be­reits in der Kalenderwoche vor Kon­gress­be­ginn Ma­te­ria­li­en an­lie­fern zu las­sen und die­se in ei­nem Raum in der Nä­he der Aus­stel­lungs­flä­chen un­ter Ver­schluss zu hal­ten. Bit­te den­ken Sie dar­an, recht­zei­tig ei­ne Un­ter­kunft zu bu­chen. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie un­ter dem Me­nü­punkt 'Unter­kunft / Ho­tels'. Falls Ihr In­ter­es­se zwar groß ist, sich al­ler­dings die zu­sätz­li­chen Kos­ten für Rei­se, Un­ter­kunft und Per­so­nal für Sie nicht rech­nen soll­ten, be­steht ggf. die Mög­lich­keit, an einem betreuten Gemeinschaftsstand auszustellen. Bei Interesse spre­chen Sie uns bitte hierzu in der Geschäftsstelle des Verbandes an.

Ei­nen Über­blick über die ge­nau­en Konditionen und die Liste der Aussteller fin­den Sie un­ter den ent­spre­chen­den Ru­bri­ken die­ser In­ter­net­prä­senz. Falls Sie sich als Aus­stel­ler ei­nen Link auf Ih­re Home­page wün­schen, ver­ges­sen Sie bit­te nicht, die ent­spre­chen­­de In­ter­net­adres­se auf der An­mel­dung an­zu­ge­ben und uns Ihr Lo­go per E-Mail zu­zu­stel­len.

Wir hof­fen, Ihr In­ter­es­se ge­weckt zu ha­ben und wä­ren er­freut, wenn Sie mit ei­nem Stand auf dem 34. Deut­schen Kunst­his­to­ri­ker­tag in Dresden ver­tre­ten sein könnten!

Falls Sie wei­te­re Fra­gen ha­ben soll­ten, kön­nen Sie sich ger­ne an die Geschäftsstelle des Ver­ban­des wen­den.