Forschungseinrichtungen

Spezielle Forschungseinrichtungen

Kunsthistorische Forschung findet zumeist an den Universitäten, in Museen und Denkmalämtern statt, dabei allerdings  mehr (oder weniger) von Bürokratie und Alltagsgeschäft eingeschränkt. Darüber hinaus gibt es mehrere hochangesehene Einrichtungen unter deutscher Trägerschaft im In- und Ausland (Italien und Frankreich), die ausschließlich der Forschung bzw. der Grundlagenforschung dienen. Die Max-Planck-Gesellschaft unterhält allein zwei kunsthistorische Institute.

In diesen Forschungseinrichtungen, deren Publikationen und Periodika die Fachgeschichte über Jahrzehnte hinweg in hohem Maße spiegeln, arbeiten festangestellte Wissenschaftler ebenso wie solche mit Zeitverträgen, Stipendien oder Gastprofessuren. Mit ihren Bibliotheken und Fototheken, aber auch als Orte des permanenten, vertieften kollegialen Austausches stehen sie allen qualifizierten Wissenschaftlern offen und haben nicht zuletzt eine erhebliche Bedeutung für das Ansehen der deutschen Kunstwissenschaft im Ausland.