Forum Angewandte Künste – Schatzkunst, Interieur und Materielle Kultur

Mittwoch, 8. März 2017
10.00–12.00 Uhr, Residenzschloss, Grünes Gewölbe
Treffpunkt: Kleiner Schlosshof (Besucherfoyer)


Moderation:
Birgitt Borkopp-Restle, Bern / Dirk Syndram, Dresden

Beiträge: Matthias Müller, Mainz / Ariane Koller, Bern / Joanna Norman, London

Werke der Goldschmiedekunst, der textilen Künste und der Keramik, ebenso wie Möbel, Uhren und Automaten, Waffen und Rüstungen werden von der kunsthistorischen Forschung noch stets nur in geringem Maße berücksichtigt. In ihren historischen Kontexten, in der höfischen wie in der bürgerlichen Rezeption, wurde jedoch gerade diesen Objekten ein außerordentlich hoher Rang zugemessen, und die Bezeichnung »Schatzkunst« reflektiert nicht allein ihren materiellen Wert und die handwerkliche Meisterschaft, ja Virtuosität, die sich in ihnen manifestiert; in den Situationen, die die historische Forschung in jüngerer Zeit unter den Aspekten der symbolischen Kommunikation sowie der Performanz/Performativität betrachtet hat, kam ihnen nicht selten entscheidende Bedeutung zu.
Eine Forschung, die den spezifischen Entstehungsbedingungen, aber auch dem Wirkungspotential dieser Werke gerecht wird, verlangt nach einem neuen, kritisch reflektierten Methodenrepertoire. Das Fachforum Angewandte Künste – Schatzkunst, Interieur und Materielle Kultur, das sich im Rahmen des Kunsthistorikertages offiziell konstituieren wird, soll künftig Kunsthistoriker/-innen an Sammlungen und Universitäten, die in den Forschungsfeldern Angewandte Künste, Objektkulturen in der höfischen und der bürgerlichen Repräsentation, Interieur, Materialität und Handwerklichkeit sowie Materielle Kultur arbeiten, eine Plattform für Diskussion und Austausch bieten. Im Vordergrund stehen dabei zunächst Fragen zur Terminologie sowie zu Methoden, die geeignet sind, das Forschungsfeld der Angewandten Künste neu zu erschließen, aber auch grundsätzlich Kategorisierungen und Wertsetzungen in kunsthistorischen Diskursen zu beleuchten.
In einer Podiumsdiskussion und einem Gespräch vor Originalen werden Forschungsthemen und -ansätze formuliert, die in den nächsten Jahren weiter bearbeitet werden sollen.


Anfahrt
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Grünes Gewölbe

Fachforum Angewandte Künste – Schatzkunst, Interieur und Materiellen Kultur