Weiterbildendes Studium
„Kuratieren. Ausstellungen konzipieren und managen“

Das Angebot richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Beschäftigte aus dem Kunst-, Kultur- oder Medienbereich, Sammlerinnen und Sammler, Kunst- und Medienschaffende mit besonderem Interesse an bildender Kunst, die eine Professionalisierung für ihre kuratorische Praxis anstreben.

Auf einen Blick:

  • Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg unter der Leitung von Prof. Dr. Petra Lange-Berndt
  • theoretische Grundlagen und praktische Schlüsselqualifikationen für das Tätigkeitsfeld Kuratieren
  • kritische Analyse und Reflexion kuratorischer Strategien
  • praxisnaher Austausch mit renommierten Expertinnen und Experten
  • Vorbereitung auf anspruchsvolle Aufgaben im zeitgenössischen Kulturbetrieb
  • berufsbegleitend, Wechsel von Präsenzveranstaltungen und  E-Learning
  • Zeitaufwand: 300 Std. in 2 Semestern
  • Voraussetzung: Hochschulabschluss oder vergleichbare berufliche Kenntnisse
  • Universitätszertifikat (10 ECTS)
  • Beginn: Oktober 2017
  • Bewerbungsschluss: 15.09.2017 (Frühere Bewerbung empfohlen, da nur noch wenige Plätze frei sind)

Informationsabend am 14.06.2017
Von 18 bis 20 Uhr werden die wissenschaftliche Leiterin Prof. Dr. Petra Lange-Berndt und die Seminarleiterin Dr. Dorothee Böhm vom Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg zu Studieninhalten und -ablauf sowie zum Berufsfeld Kuratieren informieren. Wir bitten um Anmeldung bei daniela.krueckel(at)uni-hamburg.de

Ausführliche Informationen zum berufsbegleitenden weiterbildenden Studium "Kuratieren. Ausstellungen konzipieren und managen" finden Sie hier.

--
Quelle: Universität Hamburg