Management im Kunstmarkt

Traditionell ist der Kunstmarkt keine offene Veranstaltung. Er lebt von Vereinbarungen, die nur Insidern bekannt sind. Neue Medien und Globalisierung modernisieren nicht nur die Bedingungen, sie verändern den Kunstmarkt und eröffnen zunehmend Perspektiven für neue Aktionsfelder. Die Finanzkrise vor einigen Jahren hat den Kunstmarkt erschüttert, die Konsequenz für die Akteur/innen ist ein flexibleres und offeneres Handeln sowie eine differenzierte Kenntnis der einzelnen Kunstmarktsegmente, in denen man sich verortet. In unserem Programm nehmen wir diese Herausforderung an.

AUFBAU UND METHODIK
Das Programm ist modular aufgebaut. Jedes der 7 Module umfasst 2 Seminartage. Die Module können einzeln oder als Gesamtpaket gebucht werden. Der Besuch einzelner Seminare ist möglich, wenn ausreichend Plätze vorhanden sind.
Die Grundlagenmodule I, III, IV und VII vermitteln in kompakter Weise Hintergründe und Basiswissen zur Ideenentwicklung und Arbeitspraxis im Kunstmarkt. Die systematische Darstellung und Analyse der Praxis, Fallbeispiele und Exkursionen sorgen bereits hier für einen plastischen Einblick.
Die Praxismodule II, V und VI bieten zahlreiche Gespräche mit Galerist/innen, Kunsthändler/innen und Sammler/innen in Kunstinstitutionen vor Ort. Der Perspektivwechsel der Akteur/innen veranschaulicht die Bandbreite im Kunstmarkt und die Relevanz des Networking.
Durch den Austausch untereinander sowie durch den Kontakt zu unseren zahlreichen Dozent/innen und Gesprächspartner/innen entsteht ein nachhaltiges Netzwerk für die weitere Tätigkeit.

TERMINE
16./17.10.2017   
Modul I / GRUNDLAGENMODUL / Mentalität und Tendenzen des Kunstmarktes
13./14.11.2017   
Modul II / PRAXISMODUL / Der internationale Kunstmarkt: Berlin
4./5.12.2017   
Modul III / GRUNDLAGENMODUL / Rahmenbedingungen des Kunstmarktes
15./16.1.2018   
Modul IV / GRUNDLAGENMODUL / Gründung und Strategie
15./16.2.2018   
Modul V / PRAXISMODUL / Der mittelständische Kunstmarkt: Baden-Württemberg
5./6.3.2018   
Modul VI / PRAXISMODUL / Der traditionsreiche Kunstmarkt: Rheinland
9./10.4.2018   
Modul VII / GRUNDLAGENMODUL / Galeriebetrieb und Kommunikation

ZERTIFIKAT UND LEISTUNGSNACHWEIS
Der Erwerb des Zertifikats setzt die Anwesenheit an 7 Modulen (14 Seminartagen) und darüber hinaus eine vorbereitende Recherche zu ausgewählten Gesprächspartner/innen im Gesamtumfang von ca. 6 Stunden voraus. Die Teilnehmer/innen einzelner Module erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

ZIELGRUPPEN
Gründer/innen und junge Galerist/innen | Mitarbeiter/innen von Galerien | Kunsthistoriker/innen und Kulturwissenschaftler/innen | Kurator/innen | Journalist/innen | Sammler/innen | Künstler/innen | Kunstvermittler/innen und -berater/innen | Mitarbeiter/innen der Finanzbranche | Stiftungsmitarbeiter/innen

TEILNAHMEPREIS

Gesamtpreis (Modul 1-7): 2.940,- €
Zertifikatspreis bei Vorauszahlung (10% Rabatt): 2.646,- €
Zertifikatspreis bei Staffelzahlung (5% Rabatt): 2.793,- €
ermäßigt (nach Rücksprache): 2.205, €

ANMELDUNG UND PROGRAMMDOWNLOAD
Online über die Website: www.fu-berlin.de/wbz/mik 

KONTAKT
Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin
Otto-von-Simson-Str. 13
14195 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 838 514 77 / -72
Mail: mik(at)weiterbildung.fu-berlin.de 

VERANSTALTER
Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin
in Zusammenarbeit mit der Kunstagentur Friederike Hauffe

--
Quelle: Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin