Fachforum Kunst des Mittelalters

Das Forum Kunst des Mittelalters hat sich die Aufgabe gestellt, mit Hilfe eines regelmäßig stattfindenden Kongresses die Erkenntnisse aus verschiedenen Fachgebieten zu bündeln und interdisziplinäre Diskussionen anzuregen. Insbesondere sollen aktuelle Untersuchungen, Forschungen und Ergebnisse aus Bauforschung, Denkmalpflege und Restaurierung ebenso wie aus dem Museumsbereich dort eine Plattform finden, damit diese unmittelbar in stärker theorieorientierte Forschungsbereiche integriert werden können, um vice versa die Theorie den Befunden auszusetzen. Darüber hinaus soll eine möglichst Breite inhaltliche und geographische Streuung der Themen angestrebt werden, um den sonst auf Spezialtagungen verteilten Diskurs innerhalb der kunstgeschichtlichen Mediävistik stärker miteinander zu vernetzen. Begleitend sollen die Tagungen jeweils bestimmte Schwerpunktthemen erhalten, denen eine größere Zahl an Sektionen und Begleitveranstaltungen gewidmet sein soll.

IV. Forum Kunst des Mittelalters
360° – Verortung, Entgrenzung, Globalisierung
20.23. September 2017, Berlin und Brandenburg

Kontakt: info(at)mittelalterkongress.de
Homepage: www.mittelalterkongress.de

Kontakt Vorbereitungsteam:
Dr. Gerhard Lutz
Dom-Museum Hildesheim
Domhof 18–21
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 17916-43
Fax: 05121 17916-44
E-Mail: gerhardflutz(at)mittelalterkongress.de

Mitglieder Vorbereitungsteam:
Prof. Dr. Wolfgang Augustyn (Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München)
Prof. Dr. Rainer Kahsnitz (Berlin)
Dr. Thomas Labusiak (Domschätze Halberstadt und Quedlinburg)
Dr. Gerhard Lutz (Dom-Museum Hildesheim)
Dr. des. Jörg Richter (Universität Bern)
Prof. Dr. Marc Carel Schurr (Universität Straßburg)
Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck (Universität Bonn)

Organisiert von:
Deutscher Verein für Kunstwissenschaft e.V.


Eine Mailingliste, die einem noch breiteren Informationsaustausch und einer besseren Vernetzung dienen soll, steht bereit unter:
http://www.kunsthistoriker.org/mailingliste-mittelalter.html
Bitte tragen Sie sich bei Interesse ein und reichen Sie diese Informationen auch im interessierten Kollegenkreis weiter!