Stel­len­bör­se Kunst­ge­schich­te / Kunst­wis­sen­schaft

Stellenbörse

Suchen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

Seite 1 von 10

  • Wiss. Volontär/-in - Bamberg

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Erzdiözese Bamberg – Hauptabteilung Kunst und Kultur

    Ein­satz­ort:

    Bamberg

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Ausbildung / Volontariat, Museum / Kunstverein

    Be­wer­bungs­ende:

    20.01.2015

    Befristung:

    2 Jahre

    Stellenbeschreibung

     

    Die Erzdiözese Bamberg sucht für Hauptabteilung Kunst und Kultur zum 1. Februar 2015, befristet für 2 Jahre,

     

    eine wissenschaftliche Volontärin/einen wissenschaftlichen Volontär.

     

    Das Bamberger Diözesanmuseum sieht sich in der Tradition der alten Domschatzkammer. Es bewahrt Kunstschätze der 1000-jährigen Geschichte des Doms und des Erzbistums Bamberg und präsentiert sie im Dienst der Glaubensverkündigung der Öffentlichkeit. Es bereitet derzeit eine Sonderausstellung anlässlich des 1000jährigen Gründungsjubiläums des Benediktinerklosters Michaelsberg in Bamberg vor, der ältesten Klostergründung im Bistum Bamberg und einstmals einer der wichtigsten Kulturträger in der Region. Das Hauptaufgabengebiet des ersten Jahres liegt in der Unterstützung der Museumsleitung bei den Ausstellungsvorbereitungen.

     

    Das Aufgabengebiet umfasst weiterhin die Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von Ausstellungen sowie bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Katalogredaktion, Mitwirkung bei museumspädagogischen Aufgaben und im Museumsmanagement, Durchführung eines eigenen Teilprojekts im Bereich Ausstellung sowie Mitarbeit in den Gebieten Sammeln, Bewahren, Erforschen und Dokumentieren der Sammlungsbestände.

     

    Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte oder Geschichte an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss, fundierte Kenntnisse zur sakralen Kunst sowie zur monastischen Kultur, teamorientiertes Arbeiten, Eigeninitiative, Flexibilität und hohe Belastbarkeit, museumspraktische Erfahrungen, Kenntnisse und Sicherheit im Umgang mit neuen Medien, MS-Office, Datenbanken und Grafikprogrammen, gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil.

     

    Wir bieten ein Entgelt in Anlehnung an die Empfehlungen des Deutschen Museumbundes in Höhe von 50 % der Bezüge aus der Entgeltgruppe 13 entsprechend den Vorschriften des Arbeitsvertragsrechts der Bayer. (Erz-)Diözesen (ABD) in der ab 01.10.2005 geltenden Fassung.

     

    Bewerbungen werden erbeten bis spätestens 20. Januar 2015 an das Erzbischöfliche Ordinariat, Personalabteilung, Postfach 10 02 61, 96054 Bamberg.


    Quelle: Erzdiözese Bamberg

    19.12.2014

  • Koordinator/-in - Saarbrücken

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Universität des Saarlandes

    Ein­satz­ort:

    Saarbrücken

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Hochschule / Forschungsinstitution

    Be­wer­bungs­ende:

    02.02.2015

    Befristung:

    4,5 Jahre

    Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Tel.: 0681-302 3516, E-Mail: solte(at)mx.uni-saarland.de

    Stellenbeschreibung

     

    Graduiertenkolleg
    „Europäische Traumkulturen“ an der Universität des Saar­landes

    An der Universität des Saarlandes wird zum 01.04.2015 ein Graduiertenkolleg zum Thema „Europäische Traumkulturen“ eingerichtet (DFG GRK 2021). Es widmet sich der Frage, wie Träume im europäischen Kulturraum vom Mittelalter bis in die Ge­genwart in Kunst und Kultur dargestellt werden. Forschungsgegenstand sind äs­thetische Traumdarstellungen (Literatur, Malerei, Fotografie, Film und Musik) sowie die Literatur- und Kultur-/Mediengeschichte des Traums. Untersucht werden sollen die jeweiligen Wechselwirkungen zwischen Traumästhetik, Kultur und Wissens­ge­schichte. Gefragt wird nach dem Traum als Produkt ‚kultureller Arbeit‘ und ästhe­tischer Konstruktion.


    Das Qualifizierungskonzept zielt sowohl auf Ausbildung der wissenschaftlichen Fä­higkeiten im engeren Sinne als auch auf die Vorbereitung für die Berufstätigkeit im außeruniversitären Kultur- und Medienbetrieb. Intendiert ist eine in den Geisteswis­sen­schaften bisher selten praktizierte Kultur des gemeinsamen Forschens und Ler­nens, welche durch die starke thematische Fokussierung des Kollegs befördert wird. Die mentorielle Betreuung nutzt das Oxforder Viva-Modell, welches einen zügi­gen Abschluss der Promotion gewährleistet. Erweitert werden die Qualifikationen der DoktorandInnen durch den Wahlpflicht-Bereich der kulturellen Praxis. Hier orga­nisieren die KollegiatInnen selbstverantwortlich Kultur- und Wissenschaftsveran­stal­tungen, welche die Arbeit des Kollegs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich ma­chen.

    Nähere Informationen über die Zielsetzungen des Kollegs finden Sie unter http://www.traumkulturen.de/.

    In der Philosophischen Fakultät I und Philosophischen Fakultät II der Universität des Saarlandes (Forschungs- und Qualifizierungsprogramm „Europäische Traum­kulturen“) ist folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

     

    Gesucht wird:

    Koordinator/ Koordinatorin

    Dienstort:

     

    Saarbrücken

    Einstellung möglichst ab:

    01.04.2015

    Beschäftigungsumfang:   

     tarifliche Arbeitszeit

    Beschäftigungsdauer:

    4,5 Jahre


    Aufgaben:
    An der Universität des Saarlandes ist vom 1.4.2015 bis 31.10.2019 in dem neu ein­gerichteten Forschungs- und Weiterbildungsprogramm „Europäische Traumkul­tu­ren“ die Stelle eines Koordinators / einer Koordinatorin zu vergeben. Zu dem Pro­gramm gehören 18 wissenschaftliche Mitglieder/Mitgliederinnen sowie 18 Pro­mo­vierende und ein Postdoktorand. Die Aufgaben des Stelleninhabers/der Stellen­in­haberin umfassen:

    • Koordination des DFG-geförderten Forschungs- und Weiterbildungsprogramms „Europäische Traumkulturen“
    • Konzeption und Umsetzung des Forschungs- und Qualifizierungsprogramms
    • Planung von wissenschaftlichen Veranstaltungen
    • Konzeption und Umsetzung von Auswahlverfahren zur Rekrutierung von Nach­wuchs­wissenschaftlern
    • Durchführung von wissenschaftlichen Evaluationen der Aktivitäten im Kolleg
    • Gewährleistung des kollegspezifischen Qualitätsmanagements in Forschung und Lehre
    • Beteiligung an der Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten und Veröffent­li­chungen (z.B. Lektorat)
    • Verantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit im Kolleg (Homepage etc.)
    • Betreuung einer kolleginternen wissenschaftlichen Online-Plattform
    • Planung und Kontrolle der Verwendung der Projektmittel auf Grundlage der Rah­menbedingungen des Drittmittelantrags und der DFG-Verwendungs­richtlinien


    Zwingende Einstellungsvoraussetzungen ist ein wissenschaftlicher Hochschul­ab­schluss: Staats-, Magister- oder Master-Examen in einer literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissenschaftlichen Disziplin.

    BewerberInnen mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

    • Erfahrungen in der Hochschulverwaltung / -administration,
    • sehr gute EDV-Kenntnisse,
    • sehr gute Englischkenntnisse,
    • Französischkenntnisse.


    Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

    • Lebenslauf (in deutscher Sprache) mit wissenschaftlichem Werdegang und An­gaben zu EDV- und Sprachkenntnissen,
    • Kopien der relevanten Zeugnisse.


    Die Beschäftigungsverhältnisse werden sich nach dem TV-L richten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 7 Abs. 1 TzBfG). Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sich­tigt.

    Schriftliche Bewerbungen werden bis 02.02.2015 unter Angabe der Kenn­ziffer N722 erbeten an:
     

    Universität des Saarlandes
    Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
    Campus C 5.3
    66123 Saarbrücken

    Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.


    Quelle: Universität des Saarlandes

    19.12.2014

  • Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) - Saarbrücken

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Universität des Saarlandes

    Ein­satz­ort:

    Saarbrücken

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Hochschule / Forschungsinstitution

    Be­wer­bungs­ende:

    02.02.2015

    Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Tel.: 0681-302 3516, E-Mail: solte(at)mx.uni-saarland.de

    Stellenbeschreibung

     

    Graduiertenkolleg
    „Europäische Traumkulturen“ an der Universität des Saar­landes

    An der Universität des Saarlandes wird zum 01.04.2015 ein Graduiertenkolleg zum Thema „Europäische Traumkulturen“ eingerichtet (DFG GRK 2021). Es widmet sich der Frage, wie Träume im europäischen Kulturraum vom Mittelalter bis in die Ge­genwart in Kunst und Kultur dargestellt werden. Forschungsgegenstand sind äs­thetische Traumdarstellungen (Literatur, Malerei, Fotografie, Film und Musik) sowie die Literatur- und Kultur-/Mediengeschichte des Traums. Untersucht werden sollen die jeweiligen Wechselwirkungen zwischen Traumästhetik, Kultur und Wissens­ge­schichte. Gefragt wird nach dem Traum als Produkt ‚kultureller Arbeit‘ und ästhe­tischer Konstruktion.


    Das Qualifizierungskonzept zielt sowohl auf Ausbildung der wissenschaftlichen Fä­higkeiten im engeren Sinne als auch auf die Vorbereitung für die Berufstätigkeit im außeruniversitären Kultur- und Medienbetrieb. Intendiert ist eine in den Geisteswis­sen­schaften bisher selten praktizierte Kultur des gemeinsamen Forschens und Ler­nens, welche durch die starke thematische Fokussierung des Kollegs befördert wird. Die mentorielle Betreuung nutzt das Oxforder Viva-Modell, welches einen zügi­gen Abschluss der Promotion gewährleistet. Erweitert werden die Qualifikationen der DoktorandInnen durch den Wahlpflicht-Bereich der kulturellen Praxis. Hier orga­nisieren die KollegiatInnen selbstverantwortlich Kultur- und Wissenschaftsveran­stal­tungen, welche die Arbeit des Kollegs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich ma­chen.

    Nähere Informationen über die Zielsetzungen des Kollegs finden Sie unter http://www.traumkulturen.de/.

    In der Philosophischen Fakultät I und Philosophischen Fakultät II der Universität des Saarlandes (Forschungs- und Qualifizierungsprogramm „Europäische Traum­kulturen“) ist folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

     

    Gesucht wird:

    wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftliche Mitarbeiter

    Dienstort:

     

    Saarbrücken

    Einstellung möglichst ab:

    01.04.2015

    Beschäftigungsumfang:

     tarifliche Arbeitszeit

    Beschäftigungsdauer:

    2 Jahre


    Aufgaben:
    Literatur-, film-, medien-, kunst-, musik- oder kulturwissenschaftliche Forschungs­tätig­keit im Umkreis des Themas der traumspezifischen Ästhetiken und Poetiken in den europäischen Kulturen der Nach-Antike unter Berücksichtigung der Wechsel­wirkungen zwischen Traumästhetik, kulturellem System und Wissensgeschichte; 2 SWS wissenschaftliche Lehre; organisatorische Tätigkeiten in geringem Umfang.


    Zwingende Einstellungsvoraussetzung ist ein wissenschaftlicher Hochschul­ab­schluss (Staats-, Magister- oder Master-Examen) in einer literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissen­schaftlichen Disziplin.


    BewerberInnen mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

    • Promotion im literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissenschaftlichen Bereich (mit mindestens magna cum laude oder vergleichbarem internationalem Prädikat).
    • Erfahrung in der internationalen Wissenschaftskooperation.
    • gute Deutschkenntnisse und Kenntnisse zweier weiterer Sprachen.

     

    Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

    • ein maximal zehnseitiges deutschsprachiges Exposé für ein eigenes Forschungsprojekt zum Thema „Europäische Traumkulturen“ (mit Zeitplan),
    • ein Exemplar der Dissertation,
    • ein Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Publikationsliste und Kopien der relevanten Zeugnisse,
    • drei Vorschläge für themenbezogene Seminare (mit Vorschlägen für je eine Gastreferentin/einen Gastreferenten).


    Die Beschäftigungsverhältnisse werden sich nach dem TV-L richten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 7 Abs. 1 TzBfG). Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sich­tigt.

    Schriftliche Bewerbungen werden bis 02.02.2015 unter Angabe der Kenn­ziffer W900 erbeten an:
     

    Universität des Saarlandes
    Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
    Campus C 5.3
    66123 Saarbrücken

    Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.


    Quelle: Universität des Saarlandes

    19.12.2014

  • Wiss. Mitarbeiter/-in - Saarbrücken

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Universität des Saarlandes

    Ein­satz­ort:

    Saarbrücken

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Teilzeit, Hochschule / Forschungsinstitution

    Be­wer­bungs­ende:

    02.02.2015

    Befristung:

    18 Monate, Verlängerung um weitere 18 Monate möglich

    Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Tel.: 0681-302 3516, E-Mail: solte(at)mx.uni-saarland.de

    Stellenbeschreibung

     

    Graduiertenkolleg
    „Europäische Traumkulturen
    “ an der Universität des Saar­landes

    An der Universität des Saarlandes wird zum 01.04.2015 ein Graduiertenkolleg zum Thema „Europäische Traumkulturen“ eingerichtet (DFG GRK 2021). Es widmet sich der Frage, wie Träume im europäischen Kulturraum vom Mittelalter bis in die Ge­genwart in Kunst und Kultur dargestellt werden. Forschungsgegenstand sind äs­thetische Traumdarstellungen (Literatur, Malerei, Fotografie, Film und Musik) sowie die Literatur- und Kultur-/Mediengeschichte des Traums. Untersucht werden sollen die jeweiligen Wechselwirkungen zwischen Traumästhetik, Kultur und Wissens­ge­schichte. Gefragt wird nach dem Traum als Produkt ‚kultureller Arbeit‘ und ästhe­tischer Konstruktion.


    Das Qualifizierungskonzept zielt sowohl auf Ausbildung der wissenschaftlichen Fä­higkeiten im engeren Sinne als auch auf die Vorbereitung für die Berufstätigkeit im außeruniversitären Kultur- und Medienbetrieb. Intendiert ist eine in den Geisteswis­sen­schaften bisher selten praktizierte Kultur des gemeinsamen Forschens und Ler­nens, welche durch die starke thematische Fokussierung des Kollegs befördert wird. Die mentorielle Betreuung nutzt das Oxforder Viva-Modell, welches einen zügi­gen Abschluss der Promotion gewährleistet. Erweitert werden die Qualifikationen der DoktorandInnen durch den Wahlpflicht-Bereich der kulturellen Praxis. Hier orga­nisieren die KollegiatInnen selbstverantwortlich Kultur- und Wissenschaftsveran­stal­tungen, welche die Arbeit des Kollegs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich ma­chen.

    Nähere Informationen über die Zielsetzungen des Kollegs finden Sie unter http://www.traumkulturen.de/.

    In der Philosophischen Fakultät I und Philosophischen Fakultät II der Universität des Saarlandes (Forschungs- und Qualifizierungsprogramm „Europäische Traum­kulturen“) sind folgende Arbeitsplätze zu besetzen:

     

    Gesucht werden:

    wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / wissenschaftliche Mitarbeiter
    (10 Dok­torandin­nen/Dok­toranden)

    Dienstort:

     

    Saarbrücken

    Einstellung möglichst ab:

    01.04.2015

    Beschäftigungsumfang:

    65 % der tariflichen Arbeitszeit

    Beschäftigungsdauer:

    18 Monate (ggf. Verlängerung um weitere 18 Monate)


    Aufgaben:
    Literatur-, film-, medien-, kunst-, musik- oder kulturwissenschaftliche Forschungs­tätigkeit zu traumspezifischen Ästhetiken und Poetiken in den europäischen Kultu­ren der Nach-Antike unter Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen Traum­ästhetik, kulturellem System und Wissensgeschichte.


    Zwingende Einstellungsvoraussetzung ist ein wissenschaftlicher Hochschul­ab­schluss (Staats-, Magister- oder Master-Examen) in einer literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissen­schaftlichen Disziplin.


    BewerberInnen mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

    • exzellente Studienleistungen (Prädikatsexamen);
    • neben Deutsch (Kollegsprache) Kenntnisse in zwei Fremdsprachen.

     

    Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

    • ein maximal fünfseitiges deutschsprachiges Exposé eines eigenen For­schungs­pro­jekts zum Thema „Europäische Traumkulturen“ (mit Zeitplan; inter­disziplinärer Ansatz erwünscht),
    • ein deutschsprachiges Motivationsschreiben (mit einem Themenvorschlag für einen wissenschaftlichen Workshop zu „Europäische Traumkulturen“ unter An­gabe zweier potenzieller Vortragender),
    • ein Exemplar der letzten fachwissenschaftlich relevanten Studienabschluss­arbeit,
    • ein Lebenslauf,
    • Kopien der relevanten Zeugnisse,
    • zwei Empfehlungsschreiben.


    Die Beschäftigungsverhältnisse werden sich nach dem TV-L richten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 7 Abs. 1 TzBfG). Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sich­tigt.

    Schriftliche Bewerbungen werden bis 02.02.2015 unter Angabe der Kenn­ziffer W895 erbeten an:
     

    Universität des Saarlandes
    Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
    Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
    Campus C 5.3
    66123 Saarbrücken

    Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.


    Quelle: Universität des Saarlandes

    19.12.2014

  • Ausstellungs­assistent/-in - Vaduz (LI)

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Kunstmuseum Liechtenstein

    Ein­satz­ort:

    Vaduz (Lichtenstein)

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Museum / Kunstverein

    Be­wer­bungs­ende:

    16.01.2015

    Befristung:

    3 Jahre

    Stellenbeschreibung

     

     

    Per 1. März 2015 wird die Stelle der

     

    Ausstellungsassistenz w/m

    (100%, befristet auf 3 Jahre)

     

    nachbesetzt.

    Die Tätigkeit umfasst in erster Linie die Organisation von Ausstellungen. Dies be­inhaltet die Abwicklung des Leihverkehrs, die Organisation von Trans­por­ten, die Be­treuung von Restauratoren und Kurieren und alle weiteren damit verbundenen Tätigkeiten. Die organisatorische Betreuung von Katalogproduktionen, die Mitarbeit bei redaktionellen Tätigkeiten sowie das Erledigen diverser Rechercheaufträge lie­gen ebenso im Aufgabenbereich der Ausstellungsassistenz.

    Voraussetzung ist ein kunsthistorischer oder geisteswissenschaftlicher Studien­abschluss bzw. entsprechendes Wissen im Bereich der zeitgenössischen Kunst. Zudem werden sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch vorausge­setzt sowie einschlägige praktische Erfahrungen in der Organisation grösserer Kunst­aus­stellungen sowie bei redaktionellen Tätigkeiten für Ausstellungskataloge.

    Wir erwarten Präzision, Umsicht, Teamfähigkeit, Organisationstalent und Bereit­schaft zu flexiblen Arbeitszeiten.

    Schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschliesslich per E-Mail bis spätestens 16. Januar 2015 an das Kunstmuseum Liechtenstein zu Handen Thomas Soraperra, bewerbung(at)kunstmuseum.li.


    Quelle: Kunstmuseum Liechtenstein

    18.12.2014

  • Direktor/-in - Leipzig

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

    Ein­satz­ort:

    Leipzig

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Museum / Kunstverein

    Be­wer­bungs­ende:

    28.01.2015

    Stellenbeschreibung

     

     

    1874 als zweites Kunstgewerbemuseum in Deutschland eröffnet, zählt das GRAS­SI Mu­se­um für Ange­wandte Kunst Leipzig nach seiner Generalsanierung (2001 bis 2007) heute wieder international zu den führenden Museen für Gestal­tung.


    Das 1925 bis 1929 erbaute Grassimuseum zählt zu den bedeutendsten Museums­bauten der Zeit. Das Gebäude wird in Form einer Eigentümergemeinschaft verwal­tet. Die Eigentümerversammlung bilden die Stadt Leipzig als Träger des GRASSI Mu­seums für Angewandte Kunst, die Universität Leipzig als Träger des GRASSI Mu­seums für Musikinstrumente und der Freistaat Sachsen als Träger des GRASSI Mu­seums für Völkerkunde. Die Museen sind durch einen/eine Sprecher/-in vertre­ten.


    Sammeln, Erforschen, Ausstellen und Vermitteln von kunsthandwerklichen Unika­ten aller Epochen wie auch von seriell gestalteten Industrieprodukten im Spektrum des internationalen Designs sind die Kernaufgaben des städtischen GRASSI Mu­seums für Angewandte Kunst. Konservatorische Betreuung, wissenschaftliche Er­schließung, angemessene Präsentation und zielgerichtete Erweiterung der Samm­lungen sind dauerhafte Verpflichtung. Sammel- und Ausstellungstätigkeit sind inter­national ausgerichtet.


    Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Kunsthandwerk und Design sowie deren Stärkung insbesondere durch die jährlich stattfindende Grassimesse wird als dauerhafter spezifischer Bildungsauftrag verstanden.

     
    Für die Leitung der Einrichtung ist als Nachfolge von Frau Dr. Eva-Maria Hoyer fol­gen­de Stelle ab dem 1. September 2015 zu besetzen:

     

    Direktorin/Direktor
    des GRASSI Museums für Angewandte Kunst

     

    Anforderungen:
    • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Universitätsdiplom oder Magister­abschluss) in der Fachrichtung Kunstgeschichte mit Promotion
    • Erfahrungen und Vernetzung in der internationalen Museumslandschaft
    • mindestens fünfjährige Berufserfahrung und Nachweis erfolgreicher Leitungs­tätigkeit in einem Museum oder einer vergleichbaren Einrichtung, inkl. Personal­führung
    • Erfahrungen in der Erstellung und Umsetzung von Ausstellungskonzepten
    • wissenschaftlich ausgewiesene Kompetenz und Forschungshintergrund auf dem Gebiet der angewandten Kunst und des Designs
    • Kenntnisse im Umgang mit musealen Sammlungen, insbesondere im Bereich der angewandten Kunst und des Designs
    • sicherer Umgang mit Medien, Öffentlichkeit und Sponsoren/Sponsorinnen
    • Fähigkeiten zur Führung und Motivation des Personals und ausgeprägtes Team- und Kommunikationsvermögen
    • Durchsetzungsstärke und persönliche Führungsqualitäten
    • überdurchschnittliche organisatorische und koordinierende Fähigkeiten
    • Englischkenntnisse in Wort und Schrift des Kompetenzniveaus B und Kennt­nisse in einer weiteren Fremdsprache des Kompetenzniveaus A nach dem Ge­mein­samen europäischen Referenzrahmen für Sprachen

     

    Zu den wesentlichen Aufgaben d. Direktorin/Direktors gehören die:
    • verantwortliche Leitung des Museums, inkl. Personalführung
    • Platzierung des Museums in der internationalen Museumslandschaft
    • Weiterentwicklung der Struktur des Museums, inkl. Personalkonzept
    • Umsetzen und Fortschreiben der Museumskonzeption in den Bereichen Sam­meln, Bewahren, Forschen, Vermitteln und Ausstellen sowie Erfüllung des kul­turellen Bildungsauftrages
    • Weiterführen und Ausbauen des Sammlungsprofils in den Hauptsammel­gebie­ten: europäisches und außereuropäisches Kunsthandwerk von den Anfängen bis zur Gegenwart in allen Materialgebieten, internationales Design bis zur Ge­gen­wart mit einem Schwerpunkt Produktgestaltung in Ostdeutschland
    • mehrjährige Themen- und Ausstellungsplanung, Verantwortung für die jährliche Durch­führung der Grassimesse
    • Lenkung und Koordination der Forschungs- und Restaurierungsplanung
    • Einwerbung von Drittmitteln und Sponsorengeldern
    • nationale und internationale Kooperationen, Vernetzung und Repräsentanz nach außen, Mitwirkung in nationalen und internationalen Fachgremien
    • Kooperation innerhalb der Eigentümergemeinschaft Grassimuseum/Mitarbeit an einer Konzeption für eine einheitliche Trägerschaft
    • Vertretung der Nutzerinteressen bei Baumaßnahmen im Sonder- wie im Gemein­schafts­eigentum


    Das Entgelt wird einzelvertraglich geregelt.


    Die Stadt Leipzig ist an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

     
    Wenn Sie Interesse an dieser herausfordernden und verantwortungsvollen Füh­rungs­tätigkeit haben und die Voraussetzungen erfüllen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Bewer­bungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Berufs- und Studienabschlüssen, Dienst- oder Arbeitszeugnissen, Beurteilungen und gegebenenfalls Referenzen). Sie können hierfür unser Online-Bewerber-Portal unter der Stellenausschreibungsnummer 41 12/14 14 nutzen. Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an personalwirtschaft(at)leipzig.de. Oder Sie senden Ihre Un­terlagen an folgende Adresse: Stadt Leipzig, Personalamt, Abteilung Personal­wirtschaft, 04092 Leipzig. Bewerbungsschluss ist der 28. Januar 2015.
     

    Fragen zu den Arbeitsinhalten beantworten Ihnen gern der Bürgermeister für Kultur, Herr Faber, Telefon: 0341 123-4209 und die Leiterin des Kulturamtes, Frau Kuchar­ski-Huniat, Telefon: 0341 123-4280. Für Fragen zu den allgemeinen Arbeitsbe­din­gungen steht Ihnen der Leiter des Personalamtes, Herr Pörner, zur Verfügung. Sie erreichen ihn unter Telefon: 0341 123-2710.


    Quelle: Stadt Leipzig

    18.12.2014

  • Wiss. Mitarbeiter/-in Provenienz­recherche - Düren

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Museumsverein Düren e.V. am Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren

    Ein­satz­ort:

    Düren

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Museum / Kunstverein

    Be­wer­bungs­ende:

    15.01.2015

    Befristung:

    zunächst auf 12 Monate

    Ansprechpartner:

    - Frau Dr. Renate Goldmann, Direktorin
    - Frau Dr. Tina Roßbroich, Registrar
    Tel.: 02421 252566

    Stellenbeschreibung

    Logo des Leopold Hoesch Museums und des Papiermuseums

     

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Provenienzrecherche

     

    Der Museumsverein am Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren sucht ab sofort eine/n Wissenschaftler/-in (Kunst- oder Kulturgeschichte ) mit mehr­jähri­ger praktischer Erfahrung in der Archivarbeit und der Provenienzrecherche zu NS-ver­folgungsbedingt entzogenem Kulturgut, sowie im Bereich der Restitution von Kulturgütern. Eine entsprechende fachliche Vernetzung (Mitglied im Arbeitskreis Provenienzforschung) wird vorausgesetzt.

    Die ab 2015 neu geschaffene Stelle für Provenienzforschung, die von der Arbeits­stel­le Provenienzforschung für zunächst 12 Monate gefördert wird, soll das Museum in die Lage versetzen, sich seiner Verantwortung zu stellen und systematisch seine Sammlungen nach möglichem NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kunst- und Kulturgut zu überprüfen.

    Die zentralen Aufgaben der Position umfassen:

    • Sichtung und Auswertung relevanter Archivbestände zu den Erwerbungen des Leopold-Hoesch-Museum seit 1946
    • Untersuchung der Rückseiten der Objekte auf mögliche Beschriftungen, Etiketten, Stempel, und eingeritzte Vermerke sowie deren Dokumentation
    • Ermittlung anspruchsberechtigter Rechtsnachfolger
    • Dokumentation und Veröffentlichung der Rechercheergebnisse in einer gemeinsamen Datenbank
    • Meldung geprüfter Verdachtsfälle an die Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste zur Veröffentlichung in der Lost Art Internet Database
    • Dienstreisen zur Archivrecherche
    • Regelmäßigen fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen des Arbeitskreises für Provenienzforschung (Arbeitskreistreffen)
    • Dokumentation und Veröffentlichung der Rechercheergebnisse in einer Datenbank, die den Dienststellen des Mandanten und den kommunalen Museen zur Verfügung steht.

     

    Die Stelle ist zunächst auf 12 Monate befristet, umfasst 40 Wochenstunden und wird nach EG 13 TVöD vergütet.

    Die Personalentscheidungen wird nach Eignung, Befähigung und Leistung getroffen. Es begrüßt, wenn sich der Anteil von Frauen, vor allem in qualifizierten Positionen, erhöht und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Anforderungen / fachliche Qualifikation:

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Kunst- oder Kulturgeschichte und  Erfahrungen im Archivwesen.
    • Nachweisbare praktische Erfahrungen in der Archivarbeit und der Provenienzrecherche zu NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut sowie zur Restitution von Kulturgütern
    • Enge Vernetzung mit Provenienzforschern des Bundes/der anderen Bundesländer/Landesmuseen
    • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und ihrer strukturierten, wissenschaftlich fundierten Darstellung in Wort und Schrift
    • Hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Sensibilität im Umgang mit Restitutionsangelegenheiten
    • Praktische Erfahrungen im sachgerechten Umgang von Museumsobjekten,
    • Kenntnisse in der allgemeinen Bürokommunikation und Anwendung der Office-Programme sind Voraussetzung ebenso wie sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, darüber hinaus eine weitere europäische Fremdsprache (Franz. / Ital. / Span.).


    Wir erwarten eine engagierte und belastbare Persönlichkeit, die auch einen Einsatz außerhalb der üblichen Dienstzeiten nicht scheut. Ihr Arbeitsstil sollte geprägt sein durch Motivation und Belastbarkeit, Flexibilität, Teambereitschaft und Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit, sowie Sorgfalt bei der Bearbeitung der jeweils anstehen­den Aufgaben.

    Bewerbung
    Angaben zum Verfahren:
    Bei Interesse an der Stelle richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an:


    Museumsverein Düren e.V. / Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren

    Frau Dr. Renate Goldmann
    Direktorin
    Hoeschplatz 1
    52349 Düren


    Quelle: Museumsverein Düren e.V. am Leopold-Hoesch-Museum

    18.12.2014

  • Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) - Göttingen

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Georg-August-Universität Göttingen – Kunstgeschichtliches Seminar und Kunstsammlung

    Ein­satz­ort:

    Göttingen und Rom (I)

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Hochschule / Forschungsinstitution

    Be­wer­bungs­ende:

    10.01.2015

    Befristung:

    bis zum 28.02.2018

    Ansprechpartner:

    Univ.-Prof. Dr. Michael Thimann, Tel.: 0551-395440

    Stellenbeschreibung

     

    Am Kunstgeschichtlichen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.03.2015 die Stelle einer/eines

    wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters (Postdoc)


    im Rahmen des von der DFG finanzierten Forschungsprojektes „Künstlerwissen und Künstlerlektüre im Rom des 19. Jahrhunderts. Die Bibliothek des deutschen Künstlervereins und ihr wissensgeschichtlicher Kontext“ mit 100 % der regel­mä­ßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) für die Dauer von 3 Jah­ren zu besetzen.
    Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

    Aufgabenbereiche:

    • Unterstützung bei Erschließung, Dokumentation und wissensgeschichtlicher Aus­wertung der Bibliothek des deutschen Künstlervereins in der Casa di Goethe in Rom
    • Mitarbeit an der entstehenden wissenschaftlichen Monographie über die Künstler­lektüre im Rom des 19. Jahrhunderts
    • Allgemeine wissenschaftliche Dienstleistungen im Rahmen des Projekts (Rechercheaufgaben, Anleitung der Hilfskräfte, Beschaffung von Quellen- und Bildmaterial)


    Wir erwarten:

    • ein abgeschlossenes Hochsschulstudium der Kunstgeschich­te/Kunst­wissen­schaft oder einer für das Projekt relevanten geisteswissenschaftlichen Disziplin (Germanistik, Wissenschaftsgeschichte, Bibliothekswissenschaft), insofern Kunst­geschichte als Nebenfach nachgewiesen werden kann.
    • abgeschlossene qualifizierte Promotion
    • sehr gute Kenntnisse der Kunst und Künstlergeschichte des 19. Jahrhunderts sowie ein Interesse an Fragen von Künstlerwissen und Künstlerbildung
    • einschlägige Erfahrungen im Umgang mit Büchern als materiellen Objekten der Wissensgeschichte und ein Interesse an historischen Bibliotheken und Archiven resp. Erfahrung in Katalogisierung und Erschließung.
    • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und Italienisch)
    • die Bereitschaft, einen Teil des Projektes in Italien (Rom, Casa di Goethe) durch­zuführen.


    Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterreprä­sen­tiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frau­en nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei ent­sprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Univ.-Prof. Dr. Michael Thimann, Telefon 0551/395440, Email: michael.thimann(at)phil.uni-goettingen.de.


    Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 01.01.2015 erbeten an

    Univ.-Prof. Dr. Michael Thimann, Kunstgeschichtliches Seminar der Universität Göttingen, Nikolausberger Weg 15, 37073 Göttingen    
     
    Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen wer­den nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten nach Abschluss des Verfah­rens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.


    Quelle: Universität Göttingen

    17.12.2014

  • Wiss. Angestellte/-r - Murnau a. Staffelsee

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Schloßmuseum des Marktes Murnau

    Ein­satz­ort:

    Murnau a. Staffelsee

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Teilzeit, Museum / Kunstverein

    Be­wer­bungs­ende:

    15.01.2015

    Befristung:

    bis voraussichtlich 30.11.2016

    Ansprechpartner:

    Tel.: (08841) 476-101

    Stellenbeschreibung

     

    Der Markt Murnau a. Staffelsee sucht ab 15.02.2015 eine/n

     

    wissenschaftliche/n Angestellte/n

    (Elternzeitvertretung)

     

    für das Schloßmuseum.

    Das Aufgabenspektrum umfasst u.a.

    • Inventarisierung (EDV) von Objekten und Materialien zur regionalen und überregionalen Kunst- und Kulturgeschichte,
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
    • redaktionelle und organisatorische Arbeiten
    • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Sonderausstellungen.


    Die Einstellungsvoraussetzungen sind:

    • abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte / Volkskunde,
    • Volontariat oder entsprechende vielseitige Museumserfahrung,
    • Erfahrung im Umgang mit moderner Kommunikationstechnik,
    • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse.


    Arbeitszeit, Befristung:
    Die Wochenarbeitszeit beträgt zunächst 15 Wochenstunden und ab 01.05.2015 30 Wochenstunden. Die Stelle ist aufgrund Elternzeitvertretung befristet bis voraussichtlich 30.11.2016.

    Wir erwarten

    • persönliche Motivation und Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit,
    • Team- und Kooperationsfähigkeit, sicheres Auftreten, Kommunikationsfähigkeit,
    • Vertrauenswürdigkeit und Loyalität, Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben.


    Wir bieten

    • eine anspruchsvolle Tätigkeit mit einer Vergütung nach TVöD Entgeltgruppe 10
    • einen sicheren Arbeitsplatz mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes.


    Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter (08841) 476-101. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:


    Markt Murnau a. Staffelsee
    Geschäftsleitung
    Untermarkt 13
    82418 Murnau a. Staffelsee.

  • Leiter/-in »Museen und Samm­lun­gen« - Lutherstadt Wittenberg

    Stellenangaben

    In­sti­tu­tion / Fir­ma:

    Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

    Ein­satz­ort:

    Lutherstadt Wittenberg

    Be­schäf­ti­gungs­art:

    Vollzeit, Museum / Kunstverein, Kulturinstitutionen / -organisationen

    Be­wer­bungs­ende:

    30.01.2015

    Stellenbeschreibung

    Stiftung Luther Gedenkstädten

     

    Leitung "Museen und Sammlungen"

     

    Die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt wurde 1997 errichtet und um­fasst die reformationsgeschichtlichen Gedenkstätten in Eisleben (Luthers Geburts­haus und Sterbehaus), in Wittenberg (Lutherhaus und Melanchthonhaus) und in Mans­feld (Luthers Elternhaus). Die als Museen eingerichteten Gebäude in Eisle­ben und Wittenberg zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Die Arbeit der Stiftung umfasst die Erhaltung ihrer Gebäude, die Präsentation und Vermittlung des reformatorischen Erbes, die Durchführung von Ausstellungen, Ta­gungen und Angeboten kultureller Bildung sowie die Herausgabe von Publikatio­nen.

    Für die entsprechenden ausstellungs- und sammlungsbezogenen Aufgaben wer­den in den Museen der Stiftung zur Zeit 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäf­tigt.

    Deren Aufgaben und Tätigkeiten sind der Leitung des Bereichs "Museen und Samm­lungen" zugeordnet.

    Hierfür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönlichkeit, die nach­stehende Aufgaben (fachlich und betrieblich) übernehmen möchte:

    • Planung und Realisierung von Ausstellungen
    • Planung und Realisierung von Fachtagungen
    • Konzeption von Sammlungsmanagement
    • Projektleitung


    Die Bewerbungen sollen folgendem Anforderungsprofil entsprechen:

    • wiss. Hochschulabschluss mit geisteswissenschaftlicher Prägung
    • fundierte Kenntnisse der Reformationsgeschichte und ihrer Wirkung
    • Sehr gute mündliche und schriftliche englischsprachige Fähigkeiten
    • Hohe soziale Kompetenz (insb. Kommunikations- und Teamfähigkeit)
    • Hohe Projekt- und Prozesskompetenz
    • Erfahrungen mit öffentlicher Kulturförderung
    • Betriebswirtschaftliches Verständnis
    • Ausgeprägte Fertigkeiten im Umgang mit verbreiteten EDV-Anwendungen


    Voraussetzung sind Leitungserfahrungen in Museen oder anderen Kultur­ein­richtun­gen.

    Nach der Erprobung ist eine unbefristete Zusammenarbeit auf Vollzeitbasis beab­sichtigt. Deren Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 14 TV-L (Tarifgebiet Ost). Dienst­sitz ist Lutherstadt Eisleben.

    Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

    Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Außerdem wird gebeten, der Be­werbung einen frankierten Rückumschlag beizufügen.

    Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30.01.2015 an die
       

    Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
    Dr. Stefan Rhein
    Collegienstraße 54
    06886 Lutherstadt Wittenberg


    Quelle: Deutscher Museumsbund

    17.12.2014

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

An­zahl: 91

 
Gefällt Ihnen dieser Stellenmarkt? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen würden.

Stellenbörse (Anzahl 3)

Stellenbörse

Bamberg

Wiss. Volontär/-in

Die Erzdiözese Bamberg sucht für Hauptabteilung Kunst und Kultur zum 01.02.2015 eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Saarbrücken

Koordinator/-in

An der Universität des Saarlandes ist im Rahmen des Graduierten­kollegs „Europäische [ ... ]

weitere Informationen

Saarbrücken

Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc)

An der Universität des Saarlandes ist im Rahmen des Graduierten­kollegs „Europäische [ ... ]

weitere Informationen

Saarbrücken

Wiss. Mitarbeiter/-in

An der Universität des Saarlandes sind im Rahmen des Graduierten­kollegs „Europäische [ ... ]

weitere Informationen

Vaduz (LI)

Ausstellungs­assistent/-in

Am Kunstmuseum Liechtenstein wird per 01.03.2015 die Stelle der Ausstellungs­assistenz w/m [ ... ]

weitere Informationen

Leipzig

Direktor/-in

Für die Leitung des GRASSI Mu­se­ums für Angewandte Kunst ist ab dem 01.09.2015 die Stelle [ ... ]

weitere Informationen

Düren

Wiss. Mitarbeiter/-in Provenienz­recherche

Der Museums­verein am Leopold-Hoesch-Museum und Papier­mu­se­um Düren sucht ab sofort eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Göttingen

Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc)

An der Universi­tät Göttingen ist zum 01.03.2015 die Stelle einer/eines wiss. [ ... ]

weitere Informationen

Murnau a. Staffelsee

Wiss. Angestellte/-r

Der Markt Murnau a. Staffel­see sucht ab 15.02.2015 eine/-n wis­sen­­schaft­liche/-n [ ... ]

weitere Informationen

Lutherstadt Wittenberg

Leiter/-in »Museen und Samm­lun­gen«

Die Stiftung Luthergedenkstätten sucht zum nächstmöglichen Zeit­punkt eine Persön­lichkeit [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Wiss. Museums­assis­tent/-in (in Fortbildung)

An den Staatlichen Museen zu Berlin sind ab 01.04.2015 zwei Stellen einer/eines [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Wiss. Volontär/-in

Das Bauhaus-Archiv bietet zum 01.05.2015 ein zwei­jähriges wis­sen­­schaftliches Volon­tariat. [ ... ]

weitere Informationen

Rom (I)

Post-Doc-Stelle

An der Bibliotheca Hertzia­na wird zum 01.04.2015 2015 eine Post-Doc-Stelle für promovierte [ ... ]

weitere Informationen

Rom (I)

Doktoranden­stellen

An der Bibliotheca Hertzia­na wer­den zum 01.04.2015 Doktoran­den­stellen zur Anfertigung von [ ... ]

weitere Informationen

Kassel

Hessenvolontariat

Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt ab dem 01.05.2015 und ab dem 01.06.2015 je ein [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Galerieassistent/-in

Die Galerie Isabella Czar­now­ska in Berlin sucht ab sofort eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt a. M.

Wiss. Mitarbeiter/-in Bereich Kunstvermittlung

Im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main ist zum 01.04.2015 die Stelle einer/ei­nes [ ... ]

weitere Informationen

Bremen

Praktikant/-in

Die Lumas Galerie Bremen sucht ab Januar eine/-n Praktikan­tin/Prakti­kanten für eine Dauer [ ... ]

weitere Informationen

Münster

Wiss. Volontär/-in

In der LWL-Kultur­abtei­lung in Münster ist zum nächst­mög­li­chen Termin eine Stelle als [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A)

Professur Zen­tral- u. Süd­ost­euro­päische Kunst­ge­schichte

An der Akademie der bildenden Künste Wien gelangt am Institut für Kunst- und [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg

Praktikant (w/m) Marketing und Vertrieb

Der ZEIT Kunstverlag sucht ab Mitte Februar 2015 für 6 Monate eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg

Praktikant (w/m) Anzeigen Verkauf

Der ZEIT Kunstverlag sucht ab Januar 2015 für 6 Monate eine/-n Prakti­kantin/Prak­tikanten [ ... ]

weitere Informationen

Halle (Saale)

Wiss. Mitarbeiter/-in (PostDoc)

Am Interdiszipli­nären Zentrum für die Erfor­schung der europä­ischen Aufklä­rung der [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH)

Kunsthistoriker/-in

Die Galerie Gmurzynska sucht für das kommende 50-jährige Jubi­läum eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Stellvertr. Direktor/-in

Sas Centre Marc Bloch in Berlin sucht zum 01.06.2015 eine/n Stellver­tretende/-n [ ... ]

weitere Informationen

München

Mitarbeiter/-in für wiss. Katalogisierung

Ketterer Kunst sucht zum nächst­mögli­chen Zeit­punkt eine/-n Mitarbeiter/-in für die [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Stud. Hilfskraft im Händler­netz­werk (m/w)

Das Auktionshaus Auctionata sucht ab sofort eine/-n Studen­tische Hilfs­kraft im [ ... ]

weitere Informationen

Lindau

Inventarisierungsprojekt

Das Kulturamt Lindau schreibt für 2015 das Projekt der Inven­tari­sie­rung der [ ... ]

weitere Informationen

Ratingen

Wiss. Volontär/-in

Im Amt für Kultur und Touris­mus der Stadt Ratingen ist zum nächst­möglichen Zeit­punkt eine [ ... ]

weitere Informationen

Bad Dürkheim

Sachbearbeiter/-in Denk­malschutz und -pflege

Die Kreisver­wal­tung Bad Dürk­heim sucht zum 01.06.2015 für die Abtei­lung Zen­tra­le [ ... ]

weitere Informationen

Innsbruck (A)

Universitätsassistent/-in (Postdoc)

An der Universität Innsbruck wird ab 01.03.2014 am Institut für Ar­chi­tektur­­theorie und [ ... ]

weitere Informationen

Weimar

Wiss. Mitarbeiter/-in

An der Fakultät Archi­tektur und Ur­ba­­nistik der Bau­haus-Univer­sität Wei­mar ist zum [ ... ]

weitere Informationen

Halle (Saale)

Wiss. Mitarbeiter/-in

Am Seminar für Orien­ta­lische Ar­chä­o­logie und Kunstge­schichte der Univer­sität [ ... ]

weitere Informationen

Fürth

Gründungsdirektor/-in

Die Stiftung Ludwig-Erhard-Haus sucht zum nächstmöglichen Zeit­punkt den/die [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A)

Leiter/-in Research Center

Die Österreichi­sche Galerie Bel­vedere sucht zum baldigen Eintritt eine dynamische, [ ... ]

weitere Informationen

Bonn

Wiss. Volontär/-in

Für das LVR-LandesMuseum in Bonn wird ab dem 01.05.2015 ein/-e Wiss. Volontär/-in im Bereich [ ... ]

weitere Informationen

Stade

Dipl.-Ing. TU/Master Ar­chi­tek­tur/Bau­ingenieur­wesen

Die Hansestadt Stade stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Diplom-Ingenieur/-in, [ ... ]

weitere Informationen

Halle (Saale)

Wiss. Mitarbeiter/-in

Am Interdiszipli­nären Zentrum für die Erfor­schung der europä­ischen Aufklä­rung der [ ... ]

weitere Informationen

Bielefeld

Koordinator/-in für akadem. Angelegenheiten

Die Bielefeld Graduate School in History and Sociology sucht zum 01.04.2015 eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Gelsenkirchen

Assistent/-in der Künstlerischen Leitung

Die Kultur Ruhr GmbH schreibt die Stelle einer Assistenz (w/m) der Künstlerischen Leitung [ ... ]

weitere Informationen

Heidelberg

Akad. Mitarbeiter/-in

Am Institut für Europä­ische Kunst­geschichte der Univer­sität Heidel­berg ist zum 01.03.2015 [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Wiss. Mitarbeiter/-in

Bei der Stiftung Deutsches Histo­ri­sches Museum sind ab dem 01.02.2015 zwei zunächst bis zum [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Projekt­assistenz / Sach­bearbeiter/-in

Bei der Stiftung Deutsches Histo­ri­sches Museum ist ab zum 01.02.2015 eine zunächst bis zum [ ... ]

weitere Informationen

Neu-Ulm

Praktikant/-in

Die Walther Collection in Neu-Ulm sucht engagierte Prakti­kan­tin­nen/Prak­­ti­kan­ten für [ ... ]

weitere Informationen

Bonn

Wiss. Volontär/-in

Die Bundesstadt Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n wissenschaftliche/-n [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH)

Volontär/-in, Praktikant/-in

Für das Migros Museum für Ge­gen­warts­kunst wird per 01.06.2015 sowie per Mitte September [ ... ]

weitere Informationen

div.

Wiss. Mitarbeiter/-innen im Projekt »Parerga u. Para­texte«

Im Rahmen des Verbund­projektes »Parerga und Para­texte – Wie Dinge zur Sprache kommen. [ ... ]

weitere Informationen

München

Assistent/-in des Stiftungs­vorstands

Die Alexander Tutsek-Stiftung sucht eine Assistenz des Vorstands in Voll- oder Teilzeit.

weitere Informationen

Berlin

Volontär/-in im Auktionshandel

Die Jeschke van Vliet Auctions Berlin GmbH sucht zum 1.02.2015 eine/-n Volontär/-in für die [ ... ]

weitere Informationen

Thun (CH)

Volontär/-in

Das Kunstmuseum Thun sucht auf 01.04.2015 oder nach Verein­ba­rung auf ein Jahr be­fristet [ ... ]

weitere Informationen

München

Wiss. Referatsleiter/-in

Beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Referat Pub­lika­tions­we­sen ist zum [ ... ]

weitere Informationen

div.

Mitarbeiter/-in Bewertung und Einschätzung

LINK Management S.A. sucht Un­ter­stützung zur Verstärkung des “Ap­prai­sals and Due [ ... ]

weitere Informationen

München

Chefsekretär/-in

Die Galerie Thomas sucht eine/-n Chefsekretär/-in.

weitere Informationen

Frankfurt am Main

Wiss. Volontär/-in

Das Jüdische Museum der Stadt Frankfurt am Main sucht möglichst ab 01.04.2015 eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Braunschweig

Volontär/-in

Das Museum für Photo­graphie Braun­­schweig sucht zum 01.03.2015 eine/-n Volontär/-in für den [ ... ]

weitere Informationen

Düsseldorf

Mitarbeiter/-in

Die Hans Peter Zimmer Stiftung in Düsseldorf Flingern sucht ab sofort einen zu­ver­lässigen, [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder)

Akadem. Mitarbeiter/-in

Für die Professur Kultur­manage­ment der Stiftung Europa-Univer­sität Viadrina Frank­furt [ ... ]

weitere Informationen

Marburg

Ausstellungskurator/-in

Am Museum für Kunst und Kultur­ge­schichte der Uni­ver­­sität Marburg ist zum 01.03.2015 [ ... ]

weitere Informationen

Greifswald

Wiss. Volontär/-in

Das Pommersche Landes­mu­se­um sucht zum 02.03.2015 eine/-n wissen­schaftliche/-n [ ... ]

weitere Informationen

Kassel

Hessenvolontariat

Bei der Museums­land­schaft Hes­sen Kas­sel ist ab 01.02.2015 ein Hessen­volon­tariat in der [ ... ]

weitere Informationen

Freiburg i.Br.

Volontär/-in

Der Kunstverein Freiburg sucht zum 01.03.2015 eine/-n Volon­tär/-in.

weitere Informationen

Zürich (CH)

Direktionsstab

Die Schweizer Kultur­stiftung Pro Helvetia sucht auf Anfangs 2015 oder nach Verein­barung [ ... ]

weitere Informationen

Göttingen

Wiss. Koordinator/-in (Communications Officer)

Am Göttingen Centre for Digital Humanities der Univer­sität Göttingen ist zum [ ... ]

weitere Informationen

Göttingen

Wiss. Koordinator/-in (General Secretary)

Am Göttingen Centre for Digital Humanities der Univer­sität Göttingen ist zum [ ... ]

weitere Informationen

Ingolstadt

Kurator/-in

Das Museum für Konkrete Kunst und Design sucht zum nächst­mögli­chen Zeitpunkt eine/-n [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

4 Postdoctoral Positions

The Graduate School of North Ame­ri­can Studies invites applica­tions for 4 Postdoctoral [ ... ]

weitere Informationen

Oldenburg

5 Promotionsstellen

Das DFG-Graduier­ten­kolleg »Selbst-Bildun­gen. Praktiken der Subjekti­vierung in [ ... ]

weitere Informationen

Leipzig

Freie/-r Mitarbeiter/-in im Kunsthandel

Kunsthandel Hellmann sucht eine/-n freie/-n Mitarbeiter/-in mit Erfahrung im Kunsthandel.

weitere Informationen

Bad Pyrmont

Museumsleiter/-in

Die Stadt Bad Pyrmont sucht zum 01.05.2015 für das Museum im Schloss Bad Pyrmont eine [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Wiss. Volontär/-in

Im Bröhan-Museum Berlin, Lan­des­­museum für Jugend­stil, Art Deco und Funktio­­na­lis­mus [ ... ]

weitere Informationen

München

Galerieassistent/-in

In der Jörg Heitsch Galerie in München ist zum 1.04.2015 eine Stelle als Galeriassistent/-in [ ... ]

weitere Informationen

Basel (CH)

Junior Project Editor Archi­tec­ture & Design (m/w)

Birkhäuser im Wissen­schafts­verlag De Gruyter sucht zum nächst­möglichen Termin eine/n [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A)

Presse­referent/-in

Die Österreichi­sche Galerie Bel­vedere sucht zum baldigen Eintritt eine dynamische, [ ... ]

weitere Informationen

Stuttgart

Wiss. Mitarbeiter/-in Mar­ke­ting u. Kommu­nikation

Beim Kultur­amt der Stadt Stuttgart wird zum frühestmöglichen Zeit­punkt ein/-e [ ... ]

weitere Informationen

Kaufbeuren

Künstlerische/-r Leiter/-in

Am Kunsthaus Kaufbeuren wird zum 01.04.2015 die Künstlerische Leiteung neu besetzt.

weitere Informationen

Schwäbisch Hall

Wiss. Volontär/-in

Bei der Stadt Schwäbisch Hall ist zum 01.04.2015 beim Hällisch-Frän­ki­schen Museum eine [ ... ]

weitere Informationen

Seligenstadt

Kulturvermittler/-innen

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen sucht engagierte [ ... ]

weitere Informationen

Salzburg (A)

Kuratorische/-r Assistent/-in Direktion

Das Museum der Moderne Salz­burg sucht eine/-n Kuratorische/-n Assisten­tin/Assisten­ten zur [ ... ]

weitere Informationen

Salzburg (A)

Kurator/-in

Das Museum der Moderne Salz­burg sucht eine/-n Kurator/-in zur Betreuung des Studienareals [ ... ]

weitere Informationen

Düsseldorf

Leiter/-in des Dezernats Historische Sammlungen

Die Universitäts- und Landes­biblio­thek der Heinrich-Heine-Univer­sität Düssel­dorf sucht [ ... ]

weitere Informationen

Berlin / Köln

Aushilfen

Carré d’artistes sucht an den Stand­orten Köln und Berlin ab dem 01.12.2014 Aushilfen (m/w) [ ... ]

weitere Informationen

Würzburg

Beschäftigte/-r im Wiss. Dienst, Akad. Rä­tin/Rat a.Z.

Am Lehrstuhl für Neuere und Neue­ste Kunst­geschichte der Universität Würzburg ist zum [ ... ]

weitere Informationen

Berlin

Katalogisierer (m/w)

Das Auktionshaus Auctionata sucht ab sofort eine/-n Katalogisierer/-in.

weitere Informationen

Eschborn

Praktikant/-in

Die Gruppe Deutsche Börse sucht eine/-n Praktikantin/Prak­tikanten in der Art Collection [ ... ]

weitere Informationen

div.

Verkaufsberater / Galerie­leiter (m/w)

Die Galerie Mensing sucht für den Ver­kauf und das Manage­ment des Tages­geschäfts in ihren [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH)

2 Doktoranden Ge­schich­te & Theo­rie d. Architektur

Am Institut für Geschichte und The­o­rie der Architektur der ETH Zürich sind im Rahmen des [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A)

Universitätsassistent/-in ('prae doc')

An der Universität Wien sind am Institut für Kunstgeschichte zwei Stellen als [ ... ]

weitere Informationen

Darmstadt

Direktor/-in

Die Stadt Darmstadt sucht für den Eigenbetrieb Kultur­institute zur Leitung des Instituts [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg

Praktikant/-in

Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe sucht ab März 2015 zur Verstärkung des Teams im [ ... ]

weitere Informationen

Zug (CH)

Sammlungskurator/-in

Das Museum Burg Zug sucht eine/-n Ku­ra­tor/-in mit Erfahrung im Sammlungs­wesen (40%).

weitere Informationen

Wien (A)

Universitätsassistent/-in ('prae doc')

An der Universität Wien sind ehest­möglich 30 Stellen einer/eines Universitätsassistent/in [ ... ]

weitere Informationen