Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Oldenburg, 19.10.-21.10.2008

Experiments

Transfer wissenschaftlicher Methoden in Architektur und Kunst

Heute, wo Architektur- und Kunsthochschulen Forschung als Schwerpunkt ihrer Aktivitäten bezeichnen, gewinnt ein relativ neuer Erfahrungstypus, die experimentelle Erfahrung, als technisches, d.h. vorkonzipiertes, theoretisch reflektiertes und messendes Handeln in der Wissensbildung eine besondere Relevanz. Die Bedeutung des Experiments in der Architektur wird allerdings oft auf bautechnische Aspekte reduziert; während ein Begriff wie „experimentelle Architektur“ in einem eher metaphorischen Sinne verwendet wird, um den utopischen, nicht zur Realisierung bestimmten Charakter eines Projektes oder formale Extravaganz zu betonen. Doch scheint im theoretischen Diskurs eine grundsätzliche Reflexion über das Experiment in der Architektur zu fehlen, welche die Versuchsanordnungen, die Methoden und Apparate und ihr Verhältnis zum Erkenntnisakt kritisch befragt.

Eine ähnliche Annäherung an die Wissenschaft sehen wir heute in der bildenden Kunst, wo eine immer grössere Anzahl von Künstlern Methoden verwendet, die den Naturwissenschaften wie Biologie, Genetik oder Geographie entlehnt sind. In den 1990er Jahren gelangten zunehmend wissenschaftliche Strategien zur Anwendung, wie beispielsweise in der von Catherine David kuratierten Documenta X, welche künstlerische Reaktionen auf Phänomene wie globale Migrationsströme und die dadurch ausgelösten Transformationen der Städte und Landschaften oder biologische Crossover-Experimente versammelte. Durch die „Universalmaschine“ Computer eignen sich Künstler ebenso wie Architekten die Terminologien, Konzepte und Visualisierungsmethoden der Wissenschaften an: die Welt der Zahlen verwandelt sich in digitale Bilder und Diagramme.

Internationales wissenschaftliches Nachwuchskolloquium
ETH Zürich, Departement für Architektur
Institut Geschichte und Theorie der Architektur (gta)
Professur Architekturtheorie
Prof. Dr. Ákos Moravánszky, Vertretung Ole W. Fischer

Seminarzentrum Gut Siggen, Oldenburg/Holstein, Deutschland
19.-21. Oktober 2008
In Zusammenarbeit mit der Alfred Toepfer Stiftung F.v.S. Hamburg

Programm

Sonntag, 19. Oktober 2008

20:00 Welcome and Introduction by Ákos Moravánszky, Ole W. Fischer (ETH Zurich, CH)

20:45 Tim Gough (Kingston University, UK): "Hypothesis and Community"

Montag, 20. Oktober 2008

9:00 Tim Otto Roth (Cologne, D): "art + biology = bioart - Konzeptionelle Überlegungen zum Transfer zwischen Kunst und Wissenschaft"

9:45 Toni Kotnik (ETH Zurich, CH/ AA London, UK): "Das Experiment als Entwurfsmethodik in der Architektur"

11:00 Deane Simpson (ETH Zurich, CH): "Some Notes on the Disciplinary Practices of Diller + Scofidio (+ Renfro)"

11:45 Ronny Hardliz (Münsingen, CH/ Prague, CZ): "Versuchsbauten"

14:00 Amy C. Kulper (University of Michigan Ann Arbor, USA): "Experimental Divide: The Laboratory as Analog for Architectural Production"

14:45 Alison Fisher (Northwestern University, Evanston, USA): "The Rhetoric of Experimentation: Technology and the Plan Construction Program in France, 1971-78"

16:00 Andreas Rumpfhuber (Vienna / Royal Academy of Fine Arts, Copenhagen, DK): "Irregular Rhythms - Eberhard Schnelle, Wolfgang Schnelle & Team: Office Landscape Buch und Ton, Gütersloh, Germany, 1960/61"

16:45 Margarete Vöhringer (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin, D): "How to Experiment with Instruments, Stones and People - Nikolaj Ladovskijs Psychotechnical Laboratory for Architecture"

20:00 Christian Waldvogel (Zurich, CH): "Beyond the Horizon"

Dienstag, 21. Oktober 2008

9:00 Alena Williams (Columbia University NYC / Bauhaus Universität Weimar, D): "An Experiment in Architecture: The Projected Image and Collective Movement"

9:45 Dorothea Walzer (TU Hamburg-Harburg, D): "Zur Logik des Experiments im Theater von René Pollesch"

11:00 Elena Garcia & Ivan Ballesteros (Architectural Association/ Tenerife, E): "Dealing with Randomness and Indeterminacy - An Architectural Design approach by Antifabric"

11:45 Matthias A. Amann (Görlitz Kompetenzzentrum Revitalisierender Städtebau, Dresden-Hellerau, D): "Ungleichzeitige Zeitlosigkeit: Zum Dilemma experimenteller Funktionsbestimmung"

14:00 Abschlussdiskussion/Final Discussion

KONTAKT:
Ole W. Fischer
fischer(at)gta.arch.ethz.ch

www.gta.arch.ethz.ch/d/moravanszky/veranstaltungen.php-id_veranstaltung=391

Quelle: H-ARTHIST, 10.10.2008

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Berlin, 03.06.2017

Zu Schicksal und Verbleib des verschollenen Gemäldes Der Turm der blauen Pferde

Marcs Gemälde gilt als zentrales Werk des Expressionismus und als ein Hauptwerk der deutschen [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 24.06.2017

Vintage – Ein Begriff macht Photographie-Geschichte

Die Sektion Kunst, Markt und Recht der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) führt [ ... ]

weitere Informationen

Friedrichshafen, 22.–24.06.2017

Kultobjekte und Mythen im Museum

Viele Museen verdanken ihre Bekanntheit und ihre hohen Besucherzahlen einem herausragenden [ ... ]

weitere Informationen

Münster, 15.–18.06.2017

92. Kunsthistori­scher Stu­dieren­den­kon­gress

Der Projektbegriff ist seit jeher ein grundlegender Bestandteil der Kunstgeschichte. Ob im [ ... ]

weitere Informationen

Bern, 01.06.2017

Die Biografien der Kunstwerke

Das Kunstmuseum Bern und das Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern debattieren [ ... ]

weitere Informationen

Florenz (I), 29.-30.05.2017

Before Judgment. Critiquing Imagery and Style of 'Good' and 'Evil'

The conference analyzes the place and significance of visual media in determining the [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 06.–07.07.2017

Familienbilder II

die kunstgeschichtliche Porträtforschung berücksichtigt in den letzten Jahren – nachdem sie [ ... ]

weitere Informationen

Otterlo (NL), 08.–09.07.2017

The Art of Hans Arp after 1945

Nach 1945 erlebte Hans Arp seinen internationalen Durchbruch. In der Spätphase seines [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 16.–17.06.2017

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Krems (A), Okt. 2017 - Juli 2019

Universitätslehrgang „Interdisciplinary Methods in Graphic Art, Book and Document Conservation“

Unser schriftliches und graphisches kulturelles Erbe zu erhalten ist eine komplexe [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 20.–22.06.2017

Workshop „Immersive Art“

In Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Museum Wien/A organisiert VIA Events vom 20. – [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), Sep. 2017–Jun. 2019

Master in Art Market Studies

The Executive Master in Art Market Studies offers candidates the opportunity to develop the [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, ab Oktober 2017

Weiterbildendes Studium „Kuratieren. Ausstellungen konzipieren und managen“

Das Angebot richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Beschäftigte aus [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 16.10.2017-10.4.2018

Manage­ment im Kunst­markt

Das Weiterbildungsprogramm Management im Kunstmarkt richtet sich vor allem an junge [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), 27.10.2017–07.09.2018

Weiterbildungslehrgang Angewandte Kunstwissenschaft Material und Technik

Ein berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang des Schweizerischen Instituts für [ ... ]

weitere Informationen

individuell vereinbar

Fotografie für Kunsthistoriker in Weiterbildung

Dieser Einzelunterricht mit der Fotografiespezialistin Kristin Dittrich richtet sich an alle [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 01.–02.07.2017

Intensivseminar Schreiben über Fotografie

Die Shift School Dresden veranstaltet ein Intensivseminar "Über Fotografie schreiben“ mit dem [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 28.–30.06.2017

Aufbauworkshop Curating Photography

Vom 28.-30.6. findet der 3 tägige Aufbauworkshop zum Thema Curating Photography statt. [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 25.–27.06.2017

Basiskurs Curating Photography Hamburg

Das wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, räumlich, [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 02.–04.06.2017

Basiskurs Curating Photography Dresden

Das wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, räumlich, [ ... ]

weitere Informationen

Düsseldorf, zum WS 2017/2018

Master-Studiengang „Kunstvermittlung und Kulturmanagement“

Seit dem Wintersemester 2008/09 existiert mit dem Schwerpunkt "Kunstvermittlung in Museum und [ ... ]

weitere Informationen

Niedersachsen, 27.09.2017–01.06.2018

Weiterbildung Fach­refe­rent/-in für Sammlungs­management

Musealog bietet Kunsthis­tori­ker/-innen die acht­monatige Qua­li­fi­zierung zum [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 21.06.2017

Content Marketing für Kultur­einrichtungen

Die digitale Präsenz einer Kultureinrichtung entscheidet heute mehr denn je über ihre [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 22.06.2017

Online Werbung für Kultur­einrichtungen

Online Werbung ist nur ein Unterpunkt einer gesamten Online-Marktingstrategie. Es ist nicht [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 05.07.2017

Audioguides entwickeln und schreiben

Ob Museum, Gedenkstätte oder Landkreis – wer einen Audioguide entwickeln und anbieten möchte, [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 05.10.2017

Einführung in die digitale Dokumentation

Die digitale Dokumentation steht nicht mehr in der Tradition der Zettelkästen mit [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 06.10.2017

Rechtliche Fragen bei der Zur­verfü­gung­stellung von Wis­sen und Kultur

In einem interaktiven Format werden zunächst die Aufgaben von Kultureinrichtungen im [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 08.11.2017

Digitale Strategien für Kultur­einrichtungen

Wie können Kulturinstitutionen die digitalen Kommunikationsmedien nachhaltig nutzen? Was [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 09.11.2017

Intensiv-Seminar Digitale Strategien für Kultur­einrichtungen

Wie können Kulturinstitutionen die digitalen Kommunikationsmedien nachhaltig nutzen? Was [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 30.6.-1.7.2017

Fit fürs Freie Lektorat

Freie Lektorinnen und Lektoren bewegen sich in einem weitläufigen und anspruchsvollen [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 03.–10.09.2017

Studenten-Workshop des DNK

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz bietet jährlich einen Workshop an, um [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, ab WS 2017/18

Masterstudiengang Curatorial Studies

Der Frankfurter Studiengang Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik ist ein [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 23.–25.06.2017

Shift Aufbauworkshop Curating Photography

Schwerpunkt des Intensivkurses für Ausstellungsmacher, Fotografen und Bildredakteure ist die [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen