Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Berlin, 24.06.2017

Vintage - Ein Begriff macht Photographie-Geschichte

Das Wort Vintage wird im Diskurs über das Medium Photographie sowie im darauf spezialisierten Kunsthandel häufig und wie selbstverständlich verwendet. Es bezeichnet ein photographisches Positiv, das zeitnah zur Entstehung des Negativs sowie möglichst unter Mitwirkung des Bildautors entwickelt wurde und das bereits seit einem längeren Zeitraum existiert. Ursprünglich auf klassische Schwarzweissphotographie beschränkt, wird der Begriff zunehmend auch im Kontext der Farbphotographie verwendet und selbst die Adaption auf digitale Photographie ist erwartbar.

Der Terminus Vintage impliziert Unmittelbarkeit des künstlerischen Ausdrucks, Individualität des Abzugs und Seltenheit auf dem Markt. Durch die Identifizierung als Vintage wird ein photographisches Objekt aufgewertet, dem aufgrund seiner Entstehung durch technische Reproduktion ein Mangel an Aura des Unikats eingeschrieben ist. Die Verwendung dieses Begriffs hat also Folgen für den ästhetischen, historischen und merkantilen Wert einer Photographie. Dabei manifestieren sich unterschiedliche, häufig divergierende Erwartungen von Kunsthandel, Sammlungswesen und Forschung.

Trotz des weit verbreiteten Gebrauchs des Wortes und seiner gravierenden Konsequenzen für das Objekt existiert jedoch keine eindeutige und verbindliche Definition dieses Begriffes. Vielmehr verwenden ihn unterschiedliche Interessensgruppen jeweils mit spezifischer Konnotation und konstruieren so Photographie-Geschichte(n). Die Tagung soll die jeweiligen Nutzer/innen miteinander ins Gespräch bringen und eine Begriffsklärung — auch für die digitale Photographie — anregen.

Als Referent/innen werden Forscher/innen aus Kunst- und Bildwissenschaft, Expert/innen von Museen, Archiven und Privatsammlungen sowie Akteur/innen aus Kunsthandel und Kunstrecht vertreten sein. Statements von zeitgenössischen Künstler/innen, die mit dem Medium Photographie arbeiten, werden Einblicke in die Perspektive der Produzent/innen ermöglichen.

Die Tagung richtet sich an ein vielfältiges Publikum aus Kunstproduktion, Kunsthandel, Photographieforschung und Sammlungswesen. Auch Kunstversicherungen und Anwaltspraxen mit Kunstrechtschwerpunkt gehören zu den Zielgruppen der Veranstaltung.

Inhaltlich schließt sich das Projekt an vorangehende Tagungen der DGPh an, die ausgewählte Aspekte photographischer Reproduktion behandelten, z. B. „Unikat, Index, Quelle.
Erkundungen zum Negativ in Fotografie und Film“ (Tagung in Kooperation mit dem Deutschen Museum, München 2013) und „Reproduktion in der Fotokunst – Erhalt des Originals, Neuproduktion oder Interpretation“ (Tagung in Kooperation mit der DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt 2014).

Vintage - Ein Begriff macht Photographie-Geschichte
Interdisziplinäre Tagung der Sektion Kunst, Markt und Recht der Deutschen Gesellschaft für Photographie.

Eine Kooperation zwischen der Deutschen Gesellschaft für Photographie und der Berlinischen Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Berlin, 24. Juni 2017

Veranstaltungsort:
Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

Programm

9:30

Begrüßung
Ditmar Schädel
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Photographie, Köln
Ulrich Domröse
Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie
Barbara Lauterbach
Vorsitzende der Sektion Kunst, Markt und Recht der DGPh, Berlin

 

 

10:00   

Ulrich Rüter
Photohistoriker, Hamburg
Vintage und Kunstmarkt: ein Verhältnis mit Geschichte

 

 

10:45   

Simone Klein
Global Print Sales Director, Magnum Photos, Paris
Der Vintage-Begriff in Theorie und Praxis: Fine Art Print versus Presseabzug

 

 

11:30   

Kaffeepause

 

 

12:00   

Ulrich Domröse
Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie
Welches ist denn nun das Original? Vintage im Museum

 

 

12:00   

Dipl. Ing. Marjen Schmidt
Photorestauratorin, Oberhausen/Obb.
Vintageprint versus Neuabzug - Anmerkungen aus restauratorischer Perspektive

 

 

14:00   

Prof. Dr. Felix M. Michl
Rechtsanwalt, SRH Hochschule Heidelberg
Wie justiziabel ist Vintage?

 

 

15:30   

Kaffeepause

 

 

14:00   

Prof. Wilhelm Schürmann
Photograph und Sammler, Herzogenrath
very vintage - bei der Suche nach dem besten print

 

 

16:45   

Podiumsdiskussion:
Dr. Christiane Fricke
(Moderation, freie Autorin und Redakteurin, Handelsblatt, Düsseldorf)
Johannes Faber
(Galerist, Galerie Johannes Faber, Wien)
Prof. Henrik Hanstein
(Geschäftsführer Kunsthaus Lempertz,Köln)
Annette Kicken
(Galeristin, Galerie Kicken, Berlin)
Prof. Heidi Specker
(Künstlerin, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig)

18:00   

Ende der Veranstaltung

Tagungsflyer

Tagungsgebühren:
30 € Gäste
20 € Mitglieder
10 € Studierende, DoktorandInnen, VolontärInnen, PraktikantInnen

Anmeldungen bitte bis Freitag, den 10. Juni 2017. Am Vorabend findet an gleicher Stelle die Verleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preises 2017 an Antanas Sutkus statt. Online-Anmeldungen zu der kostenfreien Preisverleihung sind ebenfalls möglich.

Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Photographie e. V. (DGPh) unter
Telefon +49 (0)221 92 32 069,
Fax +49 (0)221 92 32 070 oder
e-Mail dgph(at)dgph.de

--
Quelle: DGPh

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Karlsruhe, 01.-02.03.2018

Smartplaces | Innovation in Culture

Nicht nur die Kunst hat das Moment der Digitalisierung in ihre DNA übernommen, auch die [ ... ]

weitere Informationen

München, 01.-02.03.2018

Prachteinbände als eigenständige Kunstobjekte

Im Rahmen des von der DFG geförderten Projekts „Erschließung und Digitalisierung von [ ... ]

weitere Informationen

Quedlinburg, 22.-24.04.2018

919 - plötzlich König. Heinrich I. und Quedlinburg

Ein Jahr vor dem 1100. Jubiläum der Königserhebung Heinrichs I. im Jahre 2019 widmet sich die [ ... ]

weitere Informationen

Speyer, 11.-13.04.2018

König Rudolf I. und der mittelalterliche Aufstieg des Hauses Habsburg

Die 800. Wiederkehr des Geburtstags König Rudolfs nimmt die "Europäische Stiftung Kaiserdom [ ... ]

weitere Informationen

Gera, 28.04.-01.05.2018

Burg und Siedlung

Die 26. Jahrestagung der Wartburg-Gesellschaft findet 2018 unter dem Thema "Burg und [ ... ]

weitere Informationen

München, 15.-17.03.2018

Tempera painting between 1800 and 1950

The conference will offer a vivid platform to explore the revival of tempera painting between [ ... ]

weitere Informationen

Florenz (I), 08.-10.03.2018

Art History Before English

The expansion of art historical scholarship across cultural and linguistic boundaries reveals [ ... ]

weitere Informationen

Rüsselsheim, 14.-16.04.2018

Mittendrin: Kreative Zugänge zum Museum für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

„Wie können Museen und Ausstellungen Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen für eine [ ... ]

weitere Informationen

Görlitz, 08.-10.03.2018

Im Moment. Neue Forschungen zur Fotografie aus Sachsen und der Lausitz

Die Tagung führt neueste Forschungsergebnisse zur künstlerischen Fotografie aus Sachsen und [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 06.-07.04.2018

Wechselwirkungen – Kunst im Kontext der Inklusionsdebatte

Das Museum Folkwang und die Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. veranstalten gemeinsam eine [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 15.-16.03.2018

Symposium "Entartete Kunst" in Breslau, Stettin und Königsberg

Das erweiterte Provenienzmodul der Datenbank "Entartete Kunst" sowie die vollständige [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), 09.-11.03.2018

Camera Work: History and Global Reach of an International Art Magazine

Symposium organized as part of the project “Camera Work: Inside/Out,” University of Zurich, [ ... ]

weitere Informationen

Linz (A), 15.-17.03.2018

Raumkult – Kultraum

Das Verständnis vom tradierten Kultraum als Manifestation von Transzendenz- und [ ... ]

weitere Informationen

Freiburg i.Br., 14.–16.03.2018

Forum Kunstgeschichte Italiens

Die sechste Arbeitstagung des Forums Kunstgeschichte Italien findet vom 14. bis 16. März 2018 [ ... ]

weitere Informationen

Rottweil, 20.-21.04.2018

Die politische Dimension der Kunst

Unter dem Titel 'Die politische Dimension der Kunst – Bedingungen, Grenzen und Perspektiven' [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 01.–02.06.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Zadar (HR), 27.-31.08.2018

Summer School 2018 in Zadar

Transfer of Cultural Objects in the Alpe Adria Region in the 20th Century (TransCultAA) is a [ ... ]

weitere Informationen

Leifers (I), 01.-08.08.2018

Doktoranden­work­shop Mittel­alterli­che Sakral­architektur

Der Workshop richtet sich an Doktoran­dinnen und Doktoranden sowie Post-Docs verschie­dener [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 15.03.-16.03.2018

Basiskurs Curating Photography

Das wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, räumlich, [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Venedig (I), 09.-17.09.2018

Studienkurs Vene­dig 2018: Venedig und der Osten

Das Deutsche Studienzentrum in Venedig veranstaltet vom 9. bis 17. September 2018 (An- und [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 27.04.2018 und 27.07.2018 / München, 25.05.2018

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.-23.06.2018

Kunst | Werk | Nachlass gestalten. pflegen. bewahren.

Die Erhaltung von künstlerischem Werk und Kunstsammlung steht vor allem in privater [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 23.02.2018

Bildrechte im Griff: Grund­lagen, Risiken, Optio­nen in kunst­histori­schen Publi­kationen

Der eintägige Workshop »Bild­rechte im Griff« des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 06.10.2017–31.08.2018

Management Marketing Kommunikation 2017-2018

Die berufsbegleitende Weiterbildung des Studiengangs Kulturarbeit und der Zentralen [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen