Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

München, 04.10.2017

Kolloquium „NS-Kunst“ zeigen

Zwei Ausstellungen beschäftigen sich derzeit mit der Kunst und der Kulturpolitik im Nationalsozialismus. Noch bis 29. Oktober 2017 zeigt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg die Ausstellung „Artige Kunst. Kunst und Politik im National­sozialismus“, die Städtische Galerie Rosenheim eröffnet am 23. September 2017 die Ausstellung „vermacht.verfallen.verdrängt. Kunst und Nationalsozialismus“.

Am 4. Oktober 2017 wird in einem ganztägigen Kolloquium am Zentralinstitut für Kunstgeschichte der Frage nachgegangen, warum es auch heute noch, bzw. gerade wieder sinnvoll ist, Kunst aus der NS-Zeit zu zeigen.

In Zusammenarbeit mit dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg und der Städtischen Galerie Rosenheim 

Programm

Pinakothek der Moderne, Rotunde
12.00 Uhr
Begrüßung durch Generaldirektor Bernhard Maaz mit anschließendem Kuratorengespräch mit Oliver Kase in Saal 13 der Dauerausstellung
 
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal, Raum 242
13.30 Uhr
Begrüßung: Wolf Tegethoff, Geschäftsführender Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte
Einführung: Christian Fuhrmeister
 
13.45 Uhr
Universität und Forschungsinstitut: „NS-Kunst“ erforschen
Kurze Statements von u.a. Magdalena Becker, Sofie Eikenkötter, Stephan Klingen, Franziska Koschei, Katharina Kuczewski, Natascha Mazur, Sylvia Necker, Aline Pronnet, Ralf Peters, Katharina Schlögl, Mareike Schwarz, Elena Velichko, Nadezhda Voronina, Maximilian Westphal, Pia Wiesner, Brigitte Zuber
 
14.30 Uhr
Museum I (Bochum-Rostock-Regensburg, Rosenheim, und Innsbruck): Wie und warum stelle ich „NS-Kunst“ aus?
Ein Gespräch zwischen Günther Dankl, Helena Pereña, Felix Steffan und Agnes Tieze (eingeleitet durch ein Statement von Alexander von Berswordt, verlesen von Wolfgang Augustyn)
 
15.15 Uhr
Kaffeepause
 
16.00 Uhr
Positionen und Diskussionsbeiträge: „NS-Kunst“ und die Kunst in Deutschland im 20. Jahrhundert
 
Otto Karl Werckmeister : Der Konflikt zwischen Joseph Goebbels und Alfred Rosenberg. Zum Unterschied von Kunstpolitik und Kunstideologie
 
Matthias Mühling: Die kuratorische Praxis der Ausstellung „Entartete Kunst“ und ihr Erbe nach 1945
 
Olaf Peters: Kunst im „Dritten Reich“ im Museum. Zur gegenwärtigen Konjunktur einer Ausstellungspraxis
 
Julia Voss: Der Kanon -- revisited
 
Mit anschließender Diskussion.
 
18.00 Uhr
Kurze Pause
 
18.15 Uhr
Museum II: Wie und warum stelle ich „NS-Kunst“ aus?
Ein Gespräch mit Walter Grasskamp, Oliver Kase, Catrin Lorch, Wolfgang Ruppert und Julia Voss.
Mit anschließender Diskussion.
 
19.45 Uhr
Umtrunk
 

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.zikg.eu/ns-kunst_zeigen
 
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Str. 10
80333 München
Telefon: +49 89 289-27556
info(at)zikg.eu
www.zikg.eu


--
Quelle: Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Gießen, 02.–04.11.2017

Totum in exiguo

Mechanische Miniaturen, literarische Epigramme, Kleinodien, Siegel, kleine Votive, Reliquiare [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 16.–17.11.2017

Das Anatomische Zeichnen

Von den Gründungen europäischer Kunstakademien an bis ins 20. Jahrhundert hinein gehörte die [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 23.–24.11.2017

Trompe-l’œil – Illusion und Wirklichkeit

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 (ECHY) rücken die deutschsprachigen [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 27.10.2017

Kunst Wert

Die Fragen, welchen Wert Kunst für die Gesellschaft und ihre Entwicklung hat und was auf der [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 27.11.2017

Provenienzforschung zur SBZ und DDR

Das Symposium „Provenienzforschung zur SBZ und DDR“ lenkt den Blick auf einen bislang wenig [ ... ]

weitere Informationen

Bochum, 25.–27.10.2017

Kulturen des Glanzes

GLANZ (engl. shine, frz. éclat) zieht Blicke auf sich und weckt Begehren. Als Phänomen der [ ... ]

weitere Informationen

Linz (A), 10.11.2017

Wilde Archive

Dokumente der Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern, aber zunehmend auch von [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 27.–29.10.2017

Das kulturelle Erbe von al-Andalus und die Nationale Identität

Die spanische Geschichte ist geprägt von Phasen der kulturellen Öffnung und Abschottung. [ ... ]

weitere Informationen

Rehburg-Loccum, 29.11.–01.12.2017

On oder Off

Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Megatrend. Für Bibliotheken, Museen, [ ... ]

weitere Informationen

Hildesheim, 02.–04.11.2017

Sgraffito im Wandel

30 Jahre nach Einzug der ersten Studierenden der Wandmalerei-Restaurierung wird die HAWK [ ... ]

weitere Informationen

Oldenburg, 02.–03.11.2017

Das Bauhaus in der Provinz

Im Rahmen des Forschungsprojekts "Das Bauhaus in Oldenburg - Avantgarde in der Provinz" [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 30.11.–01.12.2017

Raub & Handel

Jedes Jahr im Herbst veranstaltet das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste eine Fachkonferenz. [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 25.–27.11.2016

3. Forum Architekturwissenschaft

Architektur ist eine besondere Disziplin. Die Vielfalt ihrer Bezüge zwischen Kunst und [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 15.–16.12.2017

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Rom (I), 26.02.–02.03.2018

Einführungskurs in die Archivarbeit

Die Bibliotheca Hertziana (Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte) veranstaltet in der Zeit [ ... ]

weitere Informationen

Wien / Dresden / Winterthur, ab Okt. 2017

Curating Photography Basis- und Aufbauworkshop

Das wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, räumlich, [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, ab 02.10.2017

Einzelunterricht Fotografiewissen

Dieser Kurs richtet sich an alle, die einen ersten Zugang zu Fotografiewissen finden wollen [ ... ]

weitere Informationen

Düsseldorf, 19.–20.01.2018 / München, 27.–28.01.2018

Profi werden, Profi sein – Seminar für freie Lektoren

Das zweitägige Seminar für freie Lektoren richtet sich sowohl an Berufsein­stei­ger als auch [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 11.10.2017 / München, 08.12.2017

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 06.10.2017–31.08.2018

Management Marketing Kommunikation 2017-2018

Die berufsbegleitende Weiterbildung des Studiengangs Kulturarbeit und der Zentralen [ ... ]

weitere Informationen

individuell vereinbar

Fotografie für Kunsthistoriker in Weiterbildung

Dieser Einzelunterricht mit der Fotografiespezialistin Kristin Dittrich richtet sich an alle [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 08.11.2017

Digitale Strategien für Kultur­einrichtungen

Wie können Kulturinstitutionen die digitalen Kommunikationsmedien nachhaltig nutzen? Was [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 09.11.2017

Intensiv-Seminar Digitale Strategien für Kultur­einrichtungen

Wie können Kulturinstitutionen die digitalen Kommunikationsmedien nachhaltig nutzen? Was [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen