Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Dresden, 21.–23.09.2017

Orte reformatorischer Kunstdiskurse in Europa

Reformation und Gegenreformation fokussierten sich an Orten intensiven kulturellen Austausches, die auch für die Produktion, Rezeption und Diffusion von Werken bildender Kunst die größte Bedeutung hatten: Städte, Höfe, sakrale Institutionen oder Universitäten. Die theologischen Diskussionen dort gingen mit den damals aktuellen künstlerischen Diskursen einher, und sie beeinflussten sich gegenseitig.
Bei der Tagung wird anhand repräsentativer Beispiele aus verschiedenen europäischen Ländern analysiert, wie die Prozesse des konfessionellen Wandels an diesen Orten auf künstlerischem Gebiet abliefen, welche Konflikte, Lösungen oder weiterhin offene Probleme es gab, und welchen Beitrag die Kunst überhaupt leisten konnte.
Thematisch geht es vom Großen zum Kleinen, beginnend mit den Aushandlungsprozessen im Raum der Stadt und endend mit dem Raum zwischen Gläubigen und Kunstwerk, bzw. dem Raum im Kunstwerk selbst.

Tagung
21.09.2017-23.09.2017, Dresden, Sächsische Akademie der Künste

Programm

Donnerstag, 21.9.2017

18.30 Uhr Eröffnung, Grußworte

18.45 Uhr Einführung: Kunsthistorische Orte, Bauten und Räume der Reformation (Bruno Klein, Dresden)

19.00 Uhr Abendvortrag: Martin Luther, die Peterskirche in Rom und die Reformation (Hans Hubert, Freiburg)

Freitag, 22.9.2017

Sektion 1: »Städte als Orte reformatorischer Kunstdiskurse in Europa«
Sektionsleitung: Jan Harasimovicz (Breslau)

9.00 Uhr
Städte als Orte der Reformation (Enno Bünz, Leipzig)

9.45 Uhr
Wittenberg als Bühne der Reformation (Christiane Hennen, Wittenberg)

10.30 Uhr
Schweizer Städte als Orte reformatorischer Kunstdiskurse: Basel, Zürich & Co (Carola Jäggi, Zürich)

11.15 Uhr – Pause

11.45 Uhr
Bildersturm in Nürnberg – Wie man Götzenbilder bekämpft, ohne sie zu vernichten (Gerhardt Weilandt, Greifswald)

12.30 Uhr
Breslau (Wojciech Gruk, Breslau)

13.15 Uhr – Mittagspause

14.30 Uhr
Straßburg (Marc Carel Schurr, Straßburg)

15.15 Uhr
Erfurter Verhältnisse: künstlerische Auswirkungen der frühetablierten Bikonfessionalität (Eckhard Leuschner, Würzburg)

16.00 Uhr – Pause

Sektion 2: »Bauten und Räume der Reformation und Gegenreformation«
Sektionsleitung: Michael Wiemers (Halle)

16.30 Uhr
Mitteldeutsche Dome in der Reformation. Magdeburg, Halberstadt und Meißen (Leonhard Helten, Halle)

17.15 Uhr
Stadtkirchen und Dorfkirchen (Frank Schmidt, Dresden)

19.00 Uhr
Abendvortrag: Vom Missbrauch befreit. Bilder als konfessionelle Markierung lutherischer Kirchenräume (Susanne Wegmann, Köln)

Samstag, 23.9.2017

9.30 Uhr
Protestantische Programme an den Fassaden der Schlösser in Dresden, Heidelberg und Neuburg an der Donau (Angelica Dülberg, Dresden)

10.15 Uhr
Die Schlosskapellen von Torgau und Dresden – die Verbreitung ihrer architektonischen Merkmale beim Bau von evangelischen Schlosskapellen
im mittleren und nördlichen Europa. (Heinrich Magirius, Dresden)

11.00 Uhr – Pause

11.30 Uhr
Die Alte Universität Würzburg des Fürstbischofs Julius Echter als programmatisches Bauprojekt der Gegenreformation (Stefan Bürger, Würzburg)

12.15 Uhr – Mittagspause

Sektion 3: »Kult und Bild im Kirchenraum«
Sektionsleitung: Alessandra Galizzi Kroegel (Trento)

13.30 Uhr
Vom Niedergang des Fensterbild-Typus in der Reformationszeit
(Bruno Haas, Dresden/Paris)

14.15 Uhr
To Proclaim, to Instruct and to Discipline. The Visuality of Texts in Calvinist Churches in the Dutch Republic (Jacolien Wubs, Groningen)

15.00 Uhr
Götzenkammern. Entsorgung, Umdeutung und prämuseale Bewahrung vorreformatorischer Bildkultur im Luthertum (1517–1817) (Stefan Dornheim, Dresden)

15.45 Uhr – Pause

16.15 Uhr
»Maria honoranda sed non adoranda«. Vom Umgang mit Bildern in Nordböhmen
(Marius Winzeler, Prag)

17.00 Uhr – Schlussworte

17.30 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

--
Tagungsort: Sächsische Akademie der Künste, Palaisplatz 3, Ecke Königsstraße, 01097 Dresden

Die Tagung wird federführend ausgerichtet von der Kommission für die Kunstgeschichte Mitteldeutschlands der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: sekretariat(at)saw-leipzig.de
Weitere Informationen: Prof. Dr. Bruno Klein, bruno.klein(at)tu-dresden.de


--
Quelle: Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

München, 06.07.2018

Decolonizing Third World Feminism

Das Symposium geht den verschiedenen Formen feministischer Kunstpraxis nach, die sich [ ... ]

weitere Informationen

Gotha, 06.07.2018

10 PROZENT – WAS BLEIBT?

Mit einem Symposium und begleitender Ausstellung weisen wir, der Verband Bildender Künstler [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), 26.10.2018–06.09.2019

Weiterbildungslehrgang Material und Technik 2018/2019

Ein berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang des Schweizerischen Instituts für [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 27.04.2018 und 27.07.2018 / München, 25.05.2018

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen