Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Jever, 14.–15.09.2017

Adelige Be­stattungs­kultur im deutsch-niederländischen Küstenraum

Im Jahre 2017 startet eine umfangreiche Restaurierungsmaßnahme am Edo Wiemken-Grabmal in Jever (um 1560 entstanden), einem der bedeutendsten Grabmäler der niederländisch-flämischen Renaissance im Nordseeküstenraum.

Dem Projekt voran gegangen sind die durch INTERREG geförderten
Netzwerkprojekte Memento Mori 2010/13 und Lebendiges Kulturerbe: Wissensvermittlung rund um Sterben und Begraben in den nördlichen Niederlanden und Nordwestdeutschland 2013/14.

Der Anlass dieser Projekte lag in der Beobachtung, dass sich die
Kultur um das Sterben und Bestatten schnell und tiefgreifend verändert. Dies betrifft z. B. Traueranzeigen, Bräuche während der Bestattung, sowie die veränderte Aufmachung einzelner Grabmäler und der gesamten Friedhöfe. Diese Veränderungen haben diverse soziale, kulturelle und ökonomische Gründe sowie Konsequenzen, die in ihrem Umfang bisher nicht erfasst wurden.

Die Zielsetzung der Projekte war daher die Erhebung von Übereinstimmungen und Unterschieden in der Ems-Dollart-Region (EDR) hinsichtlich der Sterbe- und Begräbniskultur. Insgesamt waren die Projekte darum bemüht, den Zugang zum Thema Sterben und Begraben zu erleichtern und zu verbessern, sowie den kulturellen Wert dieses Bereiches für die EDR zu erfassen und aufzuarbeiten.

Durch den Beginn der Restaurierungsarbeiten in Jever richtet sich nun der Focus auf ein adliges Grabdenkmal im europäischen Kontext der Zeitgeschichte. Dieses Kolloquium setzt sich zum Ziel, den kunsthistorischen und historischen Rahmen der adligen Bestattungskultur im deutsch-niederländischen Küstenraum auszuloten, wobei das Edo-Wiemken-Grabmal im Mittelpunkt steht. Eine Gruppe von ausgewiesenen Wissenschaftlern aus den Niederlanden und Deutschland wird eine Standortbestimmung der aktuellen Forschung zu diesem Grabmal und der adligen Bestattungskultur in der Ems-Dollart-Region vornehmen. Die Ergebnisse sollen in die laufenden Restaurierungsarbeiten einfließen und zu weiteren Forschungen am adligen Leichenbegängnis im flämisch-niederländischen und im deutsch-dänischen Küstenraum anregen.

Kolloquium
Jever, 14. & 15. September 2017

Programm

Donnerstag, 14. September 2017

09.30–10.00 Tee/Kaffee

10.00–10.30
Begrüßung und Eröffnung

10.30–12.30
Sektion 1 : Das Edo Wiemken Grabmal

• Antje Sander (Schloßmuseum Jever)
Das Edo Wiemken Grabmal: Entstehungskontext, Rezeption und Restaurierungsgeschichte

• Barbara Uppenkamp (Universität Hamburg)
Historische, formale und materielle Aspekte des Edo Wiemken Grabmals: der status quaestionis

• Caecilie Weissert (Philipps-Universität Marburg)
Memoriale Aspekte des Edo Wiemken Grabmals

12.30–13.30 Lunch

13.30–15.00
Besichtigung des Edo Wiemken Grabmals in der Stadtkirche Jever

15.00–15.30 Tee/Kaffee

15.30–17.00
Sektion 2 : Regionale und überregionale Entwicklungen in der Bildhauerkunst/Grabmalskulptur

• Aleksandra Lipińska (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Das Grabmal Edo Wiemkens und die Entwicklung der Grabskulptur nördlich der Alpen im 16. Jahrhundert

• Cynthia Osiecki (Universität Greifswald)
Attributing Art to Wandering Sculptors: The Case of Robert Coppens in Schleswig-Holstein

• Frits Scholten (Rijksmuseum, Amsterdam)
The Netherlandish Renaissance-Style: An Expression of Protestantism?

18.30–20.00 Buffet (für Referenten und eingeladene Personen)

20.30–22.00
Abendvortrag
• Raingard Esser (Rijksuniversiteit Groningen)
Tod und Memoria im Nordwesten: Adelige Begräbniskultur in der Frühen Neuzeit

Freitag, 15. September 2017

09.00–10.30
Sektion 3: Adliges/fürstliches Leichenbegängnis/Begräbniswesen im deutsch-niederländischen Küstenraum I

• Redmer Alma (Drents Archief, Assen)
Adel im Bild: Funeräre Darstellungen des Adels in Groningen und Ostfriesland im 16. und frühen 17. Jahrhundert

• Trudi Brink (Kampen)
The Identity of the Nobility on Sixteenth and Early Seventeenth
Century Frisian Tombstones

• Hans Cools (Fryske Akademy, Leeuwarden)
Das Leichenbegängnis von friesischen Adligen im 17. und 18. Jahrhundert

10.30–11.00 Tee/Kaffee

11.00–12.30
Sektion 4: Adliges/fürstliches Leichenbegängnis/Begräbniswesen im deutsch-niederländischen Küstenraum II

• Sonja König (Ostfriesische Landschaft, Aurich)
Tod und Herrlichkeit: Die Gruft der Herrlichkeit Dornum in der St. Bartholomäuskirche

• Kees van der Ploeg (Rijksuniversiteit Groningen)
Das Grabmal Rudolf Huingas († 1574) in Uithuizermeeden: Zwischen katholischer Tradition und protestantischem Neuanfang

• Matthias Bollmeyer (Mariengymnasium Jever)
Das Grabmal im Gedicht

12.30–13.30 Lunch

13.30–16.00
Besichtigung des Grabmals von Tido von In- und Kniphausen in der
St. Willehad Kirche, Accum

16.00–17.00 Tee/Kaffee/Umtrunk

Weitere Diskussionsteilnehmer:
Heike Düselder (Museum Lüneburg)
Ann-Sophie Lehmann (Rijksuniversiteit Groningen)
Oliver Meys (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland,
Pulheim)


--
Eine Kooperation von Rijksuniversiteit Groningen, Ostfriesische
Landschaft, Oldenburgische Landschaft und Schlossmuseum
Jever, gefördert von der Ems-Dollart-Region.

Organisation:
Sonja König (Ostfriesische Landschaft, Aurich)
Bart Ramakers (Rijksuniversiteit Groningen)
Antje Sander (Schloßmuseum Jever)
Moderation: Bart Ramakers (Rijksuniversiteit Groningen)

Tagungsort:
Schloss Jever

Verbindliche Anmeldung bis zum 08.09.2017 an den
Zweckverband Schlossmuseum Jever
Schlossplatz 1
26441 Jever
Telefon: 04461 - 969 35 - 0
Fax: 04461 - 969 35 99
E-mail: info(at)schlossmuseum.de


--
Quelle: Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Köln, 22.06.2018

Mapping The Art Market

The occasion for the symposium is the launch of the digital mapping project ART | GALLERY GIS [ ... ]

weitere Informationen

Paris (F), 14.–15.06.2018

Die Kunst des Ancien Régime

Die Forschung zur Kunstproduktion des Ancien Régime hat sich vorrangig auf die herausragenden [ ... ]

weitere Informationen

Würzburg, 08.–09.06.2018

Renaissance-Kolloquium Würzburg

Das als Veranstaltung für den kunsthistorischen Nachwuchs angelegte Renaissance-Kolloquium [ ... ]

weitere Informationen

Erlangen, 07.–08.06.2018

Sehen in der digitalen Kunstgeschichte

Die technischen Paradigmenwechsel in der Herstellung und Reproduktion von Bildern waren für [ ... ]

weitere Informationen

Bochum, 13.–15.06.2018

Sakralbauten erforschen

Zweck der Tagung ist es, die im Fach Kunstgeschichte erkennbaren neueren Forschungslinien zum [ ... ]

weitere Informationen

Mannheim, 21.–22.06.2018

Das Museum der Zukunft

Der neue Museumskomplex dient der Kunsthalle Mannheim als Denkanstoß: Wie könnte, wie sollte [ ... ]

weitere Informationen

Stuttgart, 07.–09.06.2018

Rethinking Affordance

Experimental work by artists and designers has always played a key role in shaping our [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Basel (CH), 01.–02.06.2018

Bruce Nauman: Disappearing Acts

Im Fokus der internationalen Tagung zur Ausstellung «Bruce Nauman: Disappearing Acts»stehen [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 03.06.2018

Modernes Erbe in Beton

Kaum ein Baustoff hat im vergangenen Jahrhundert die Architektur so stark beeinflusst wie [ ... ]

weitere Informationen

Wien, 24.–27.05.2018

5. Kunstgeschichte-Festival

Mit über 30 angebotenen Veranstaltungspunkten in Wien (und erstmals auch Niederösterreich) [ ... ]

weitere Informationen

Bamberg, Bad Colberg-Heldburg, 14.–16.6.2018

Unbekannte Romanik. Ein Wand­gemälde in der Samm­lung des Dt. Bur­gen­museums

Das Deutsche Burgenmuseum Veste Heldburg führt in Verbindung mit der Universität Bonn und der [ ... ]

weitere Informationen

Paris, 30.–31.05.2018

L’histoire de l’art et les objets

Les travaux récents sur les images ont montré comment de vastes perspectives s’ouvrent dès [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 07.06.2018

Koloniale Objekte und historische Gerechtigkeit

Mit dem Symposium Die Säule von Cape Cross – Koloniale Objekte und historische Gerechtigkeit [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 13.–14.06.2018

Porcelain Circling the Globe

Registration is now open for “Porcelain Circling the Globe. International Trading Structures [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 01.–02.06.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 02.–08.09.2018

13. Studierendenworkshop des DNK

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz bietet jährlich einen Workshop an, um [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 06.06.–07.06.2018

Über Fotografie schreiben

Der bekannte deutsche Kunstkritiker Klaus Honnef bewertet die Qualität von Ausstellungen und [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 07.06.–08.06.2018

Fotografie Ausstellen

Das wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, räumlich, [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 09.06.–10.06.2018

Aufbauworkshop Curating Photography

Schwerpunkt des Intensivkurses für Ausstellungsmacher, Fotografen und Bildredakteure ist die [ ... ]

weitere Informationen

Hamburg, 10.06.–11.06.2018

Photobook Studies 1000 Steidl Fotobücher kennenlernen und verstehen

Der Steidl Verlag ist der führende Verlag für die internationalen Entwicklungen der [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, ab WS 2018/19

Masterstudiengang Curatorial Studies

Der Frankfurter Studiengang Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik ist ein [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen