Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Stuttgart, 23.-25.11.2017

ORTE, ZEIT und MENSCHEN: Biografien & die Produktion von Orten

Das abschließende Symposium unter dem umfassenden Themenschwerpunkt Biografien & die Produktion von Raum erkundet neue Wege, über die Rolle von Zeit und Menschen bei der Herstellung von Sinn und Wesen eines Ortes nachzudenken. In welcher Beziehung stehen Geografie und Zeit, wenn Geografie nicht nur als Ort und Raum, sondern auch als ein Terrain von Erinnerung und Handlung, Imaginationen und Zukunftsentwürfen verstanden wird?

Wie oft bemerkt wurde, sind menschliche Leben und Handlungen nicht einfach in Räumen eingeschlossen. Sie sind vielmehr aktive Produzenten eines Dialogs zwischen Geografie und Zeit, bei dem »Subjektivität und Faktizität einen konstanten, nervösen Dialog verhandeln«.[1] Wie können Biografien den Austausch über Zeit und Geografie regulieren, bestimmen und unbemerkt mit Inhalt und Substanz füllen?

Wie beeinflusst das Gespräch zwischen Biografie und Geografie, das unser Verständnis von Raum und Zeit formt, den Deutungsrahmen von Geschichten, Raumpolitik und kulturellen Landkarten?

Parallel zum Symposium werden künstlerische Positionen ausgestellt, die die Produktion von Räumen als einem individuellen und sozialen Phänomen erkunden. Als Installationen knüpfen sie ihre Geschichten entlang der Gänge und Besucherwege der Akademie. Die Installationen werden bis zum 17. Dezember 2017 gezeigt.

[1] Gertrud Koch: Kracauer zur Einführung. Hamburg 1996, S. 88.

Text, Konzept und Programm Kaiwan Mehta und Sophie-Charlotte Thieroff.

Programm

Donnerstag, 23. November 2017

19.00 Uhr: Begrüßung & Einführung von Jean-Baptiste Joly und Kaiwan Mehta

19.30 Uhr: Deewaana: The Lover of Music. Keynote von Tejaswini Niranjana

20.30 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Snacks & Getränken


Freitag, 24. November 2017

11.00 Uhr: Terrains of Memory and Action. Fotini Lazaridou-Hatzigoga, Cristina Vidrutiu, Imran Ali Khan

13.00 Uhr: Mittagessen

14.00 Uhr: Conversations between Time and Geography. Devin Jernigan, Daniel Hui, Aliénor Dauchez

18.00 Uhr: Abendessen

19.00 Uhr: Both Sides of the Bridge: Writing from a Divided Space. Keynote von Ivan Vladislavić

20.00 Uhr: Filmvorführungen, kuratiert von Ashish Rajadhyaksha


Samstag, 25. November 2017

11.00 Uhr: Lesungen. Mit Henrietta Rose-Innes, Clare Wigfall, Danniel Schoonebeek

13.00 Uhr: Mittagessen                   

14.00 Uhr: Filmvorführungen,  kuratiert von Ashish Rajadhyaksha

16.00 Uhr: Sound Performances von Gwen Rouger und Raphael Sbrzesny

18.00 Uhr: Abendessen

22.00 Uhr: DJ-Set von Agent Mo @ Korridor Bar, Weberstraße 11d, 70182 Stuttgart

Mit Beiträgen von:
Imran Ali Khan
, Schriftsteller und Wissenschaftler, Mumbai/Indien
Aliénor Dauchez, Regisseurin und Bildende Künstlerin, Berlin/Deutschland
Marina Gioti, Filmemacherin und Bildende Künstlerin, Athen/Griechenland
Daniel Hui, Filmemacher, Singapur/Singapur
Devin Jernigan, Architekt und Wissenschaftler, Salisbury, MD/USA
Fotini Lazaridou-Hatzigoga, Architektin und Forscherin, Berlin/Deutschland
Kaiwan Mehta, Architekt, Wissenschaftler, Redaktionsleiter der Zeitschrift DOMUS India und derzeitiger Juryvorsitzender der Akademie Schloss Solitude, Mumbai/Indien
Tejaswini Niranjana, Professorin und Leiterin des Instituts für Kulturwissenschaften, Lingnan Universität, Hongkong/China
Ashish Rajadhyaksha, Filmhistoriker, Kurator und unabhängiger Wissenschaftler, lebt und arbeitet in Bangalore/Indien und Hongkong/China
Henrietta Rose-Innes, Autorin und Mitherausgeberin der Johannesburg Review of Books, Kapstadt/Südafrika
Gwen Rouger, Musikerin und Performerin, Paris/Frankreich
Raphael Sbrzesny, Künstler und Musiker, Berlin/Deutschland
Danniel Schoonebeek, Dichter und Herausgeber, Brooklyn, NY/USA
Cristina Vidruţiu, Wissenschaftlerin, die sich für die Beziehung zwischen Krankheit und Erzählung interessiert, Cluj Napoca/Rumänien
Ivan Vladislavić, Schriftsteller und Lektor, Johannesburg/Südafrika
Clare Wigfall, Schriftstellerin, London/Großbritannien

Das Symposium findet statt im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums des Programms art, science & business der Akademie Schloss Solitude.

In englischer Sprache. Der Eintritt ist frei.

Tagespauschale für Verpflegung inkl. Mittagessen, Abendessen, Kaffee und Getränke: 20 Euro/10 Euro für Studierende.

Anmeldung bis zum 17. November per E-Mail an Stefanie Bäuerle: baeuerle@akademie-solitude.de. Tel + 49 (0)711 99619 482


--
Quelle: Akademie Schloss Solitude 

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Ingelheim, 07.–09.05.2018

Kunst für Oligarchen vs. Kunst für Kuratoren?

Die Tagung greift Titel und Fragestellung eines Textes von Wolfgang Ullrich auf, der im Juli [ ... ]

weitere Informationen

Dortmund, 19.–20.04.2018

Sharing Heritage

Welche Rolle spielen Erforschung und Vermittlung des kulturellen Erbes in den globalen [ ... ]

weitere Informationen

Stuttgart, 26.–27.04.2018

Sammeln unter Kollegen

In Fortsetzung eines ersten im März 2017 in Wolfenbüttel veranstalteten Kolloquiums zur [ ... ]

weitere Informationen

Florenz (I), 18.–20.04.2018

War, Photo Archives and the Temporalities of Cultural Heritage

Workshop organized by Costanza Caraffa, Almut Goldhahn (Photothek of the Kunsthistorisches [ ... ]

weitere Informationen

Erlangen, 21.–22.04.2018

Altered States

Die Omnipräsenz von Substanzen und die Konsequenzen des gesellschaftlichen Umgangs mit ihnen [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 07.06.2018

Koloniale Objekte und historische Gerechtigkeit

Mit dem Symposium Die Säule von Cape Cross – Koloniale Objekte und historische Gerechtigkeit [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 20.04.2018

Gurlitt, Stern, Flechtheim - wer versichert mir Geschichte?

"Gurlitt, Stern, Flechtheim - wer versichert mir Geschichte?" unter diesem Titel findet [ ... ]

weitere Informationen

Wolfenbüttel, 26.–27.04.2018

The Active Part of Art

Diese Tagung fragt, inwieweit zeitgenössische Kunst auf demokratische Strukturen einwirken [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 04.–06.05.2018

Kulturerbe Siebenbuergische Kirchenburgenlandschaft

Die Konferenz bringt die verschiedenen Akteure zusammen, die aktiv oder passiv im breiten [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 13.-14.06.2018

Porcelain Circling the Globe

Registration is now open for “Porcelain Circling the Globe. International Trading Structures [ ... ]

weitere Informationen

Kassel, 11.–12.05.2018

7. Kartenhistorisches Nachwuchskolloquium

Der regelmäßig stattfindende Workshop bietet eine Plattform zur interdisziplinären Förderung [ ... ]

weitere Informationen

Bremen, 06.–09.05.2018

Eine Frage der Haltung. Welche Werte vertreten Museen?

Werte scheinen auf den ersten Blick eindeutige, sinnstiftende Orientierungsmarken für die [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 13.–14.05.2018

Augsburger Kunstwelten

In Zusammenarbeit und mit Unterstützung der „Kunstsammlungen und Museen Augsburg“ freuen wir [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 03.–05.05.2018

Der Auftritt. Performanz in der Wissenschaft

Die Wissenschaft erforscht alles und jeden, nur vor sich selber macht sie Halt. In Studien [ ... ]

weitere Informationen

Freiberg, 24.05.2018

Bilder aus den Bergwerks- und Hüttenbetrieben

Anlässlich der Freiberger Tagung bieten internationale Experten vertiefende Einblicke in die [ ... ]

weitere Informationen

Quedlinburg, 22.–24.04.2018

919 – plötzlich König. Heinrich I. und Quedlinburg

Ein Jahr vor dem 1100. Jubiläum der Königserhebung Heinrichs I. im Jahre 2019 widmet sich die [ ... ]

weitere Informationen

Gera, 28.04.-01.05.2018

Burg und Siedlung

Die 26. Jahrestagung der Wartburg-Gesellschaft findet 2018 unter dem Thema "Burg und [ ... ]

weitere Informationen

Rottweil, 20.–21.04.2018

Die politische Dimension der Kunst

Unter dem Titel 'Die politische Dimension der Kunst – Bedingungen, Grenzen und Perspektiven' [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 01.–02.06.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 08.06.2018

Bildrechte im Griff

Der eintägige Workshop »Bild­rechte im Griff« des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 05.05.–06.05.2018

Photobook Studies 1000 Steidl Fotobücher kennenlernen und verstehen

Der Steidl Verlag ist der führende Verlag für die internationalen Entwicklungen der [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 11.05.–12.05.2018

Fotografie Kuratieren Workshop mit Klaus Honnef

„Eine Ausstellung die ich gern machen möchte“, so lautete der Titel eines kleinen Artikels [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, ab WS 2018/19

Masterstudiengang Curatorial Studies

Der Frankfurter Studiengang Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik ist ein [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, 06.-08.09.2018

„Junges Forum für Sammlungs- u. Objekt­forschung“

Das Museum der Universität Tübingen MUT veranstaltet gemeinsam mit der Gesellschaft für [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 27.04.2018 und 27.07.2018 / München, 25.05.2018

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.-23.06.2018

Kunst | Werk | Nachlass gestalten. pflegen. bewahren.

Die Erhaltung von künstlerischem Werk und Kunstsammlung steht vor allem in privater [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 06.10.2017–31.08.2018

Management Marketing Kommunikation 2017-2018

Die berufsbegleitende Weiterbildung des Studiengangs Kulturarbeit und der Zentralen [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen