Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Mainz, 17.–18.04.2018

Kontinuität und Authentizität –
Zum Denkmalwert von Wiederaufbauten

Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter ein europaweit bedeutendes Zentrum jüdischen Lebens. In ihnen wurden wesentliche Grundlagen für die Ausprägung des aschkenasischen Judentums bereitet. Bis heute sind einzigartige bauliche Zeugnisse vorhanden: Die nahezu vollständig erhaltene Mikwe sowie die Reste der 1104 eingeweihten Synagoge in Speyer, die 1938 zerstörte, bis 1961 auf Ruinenmauern aufgebaute Synagoge, die Mikwe von 1185/86 sowie der in situ erhaltene und eine einzigartige Kontinuität aufweisende Friedhof „Heiliger Sand“ in Worms und der 1926 eröffnete Denkmalfriedhof in Mainz. Über alle Einschnitte und Zerstörungen hinweg konnte Kontinuität behauptet und religiöse Tradition gewahrt werden.

Die internationale Fachtagung steht in engem Zusammenhang mit der UNESCO-Welterbenominierung und hat zum Ziel, die Frage der Authentizität der Monumente im Hinblick auf den Welterbeantrag zu diskutieren. Dabei soll erörtert werden, welche Aspekte von Authentizität in Anbetracht der Objekte, die, wie etwa die Wormser Synagoge, eine sehr wechselvolle und keineswegs zäsurlose Geschichte aufweisen, zum Tragen kommen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven hinterfragen und beleuchten, wie Kontinuität trotz Brüchen bestehen kann und inwiefern ideelle und materielle Hinterlassenschaften als authentisch begriffen werden können. Ziel der Konferenz ist es, die für den Welterbeantrag detailliert darzulegende Authentizität der Erbestätten herauszustellen und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu untersuchen.

Fachtagung
Landesmuseum Mainz, 17. und 18. April 2018

Programm

Dienstag, 17.04.18

10:00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Thomas Metz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Vertreter/in des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
Prof. Dr. Jörg Haspel, ICOMOS Deutschland e.V.

10:30 - 12:30 Uhr
Session 1 - Einführung: Welterbe SchUM
Moderation: Dr. Tino Mager, TU Delft

UNESCO-Welterbeantrag SchUM-Städte: Einführung und Arbeitsstand,
Dr. Stefanie Hahn, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

Welterbe und Denkmalpflege,
Thomas Metz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Denkmalpflege im SchUM-Kontext,
Dr. Roswitha Kaiser, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Die Wormser Synagoge - Authentisch durch Wiederaufbau?,
Prof. Dr. Matthias Untermann, Universität Heidelberg

Diskussion

12:30 - 13:30 Uhr
MITTAGSPAUSE

13:30 - 16:30 Uhr
Exkursion nach Worms

Grußworte
Michael Kissel, Oberbürgermeister der Stadt Worms
Anna Kischner, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mainz

Exkursion: Prof. Dr. Matthias Untermann, Universität Heidelberg

19:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag im Landesmuseum Mainz

Kontinuität und Brüche - Authentizität im Welterbekontext,
Dr. Tino Mager, TU Delft

Mittwoch, 18.04.18

9:00 - 10:45 Uhr
Session 2 - Authentizität
Moderation: Thomas Metz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Wiederaufbau als politisches Signal,
NN

Kleine Genealogie der Authentizität,
Dr. Alexander Stumm, ARCH+, Berlin

Auf dem Weg zu einer aktuellen Positionsbestimmung – Das ICOMOS-Projekt “Reconstruction - Global Case Study“,
Prof. Dr. Michael Jansen, RWTH Aachen, GUTech University of Technology Muscat

Diskussion

10:45 - 11:15 Uhr
PAUSE

11:15 - 13:00 Uhr
Session 3 - Verlust, Kontinuität, Authentizität
Moderation: Prof. Dr. Jörg Haspel, ICOMOS Deutschland e.V.

Post bellica restoration in Europe. Discussion on authenticity and ethic through some architectural interventions on ruins produced by the Second World War,
Dr. Nicolas Detry, Agence d'architecture DETRY-LEVY & Associés

Dilemmas of Heritage, Destruction and Memorial: Two Case Studies - The Hurva Synagoge in Jerusalem and the Great Synagoge of Vilna,
Dr. Jon Seligman, External Relations & Archaeological Licensing Israel

Unterbrochene Kontinuität: Wem gehört eine Welterbestätte?,
Julia Röttjer, Deutsches Polen-Institut

Diskussion

13:00 - 14:00 Uhr
PAUSE

14:00 - 15:45 Uhr
Session 4 - Podiumsdiskussion
Moderation: Dr. Stefanie Hahn, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper, TU Berlin
Prof. Michael Turner, Bezalel Academy of Arts and Design, Jerusalem
Prof. Dr. Matthias Untermann, Universität Heidelberg
Prof. Dr. Jörg Haspel, ICOMOS Deutschland e.V.
Prof. Dr. Michael Jansen, RWTH Aachen, GUTech University of Technology Muscat

15:45 - 16:00 Uhr
Abschluss

--
Die Tagung wird ausgerichtet von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in Kooperation mit ICOMOS Deutschland e.V. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Tagungsanmeldung bis zum 01.04.18 per Mail an landesdenkmalpflege(at)gdke.rlp.de
oder Fax: 06131-2016-111 oder 222.

Kontakt
Nadine Hoffmann
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Erthaler Hof - Schillerstraße 44, 55116 Mainz
06131 2016-0
06131-2016-111
landesdenkmalpflege(at)gdke.rlp.de


--
Quelle: GDKE

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Zittau, 31.08.–01.09.2018

Von katholisch zu evangelisch

Von Katholisch zu evangelisch? Zittauer Kirchenausstattung im 16. und 17. Jahrhundert, 7. [ ... ]

weitere Informationen

Mainz, 13.–15.9.2018

Knotenpunkte – Sammlungen und ihre Netzwerke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist 2018 Gastgeber der zentralen Tagung der [ ... ]

weitere Informationen

Rudolstadt, 19.–20.10.2018

Hippomanie am Hofe

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten veranstaltet zusammen mit dem Thüringer [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 04.–06.10.2018

Forum Kunst der Neuzeit

Das zweite „Forum Kunst der Neuzeit“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e.V. in Bonn [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 09.–10.10.2018

Architektur. Politik. Geschlecht.

Anlässlich der 120. Wiederkehr des Geburtstags von Margarete Schütte-Lihotzky schrieb die [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 29.07.2018

China in Austria

The workshop “China in Austria” aims to discuss the reception of and engagement with East [ ... ]

weitere Informationen

Bern (CH), 31.08.–01.09.2018

Performing Reality

Jahrestagung der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 14.-15.09.2018

From Garden Art to Landscape Architecture

Experts from various fields will discuss questions that will help to reconstruct the [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Deutschland / U.S.A., März/Okt. 2019

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm zur Provenienzforschung für Museen

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm zur Provenienzforschung (PREP) wird erstmals [ ... ]

weitere Informationen

Freiburg, im WS 2018/19

CAS „Museum Studies“

Für ein Certificate of Advanced Studies (CAS) der berufsbegleitenden, wissenschaftlichen [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 22.–23.10.2018

Audience development for museums

What would museums do without visitors? Today museums recognise and relish their duty to be [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), 26.10.2018–06.09.2019

Weiterbildungslehrgang Material und Technik 2018/2019

Ein berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang des Schweizerischen Instituts für [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 27.04.2018 und 27.07.2018 / München, 25.05.2018

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen