Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Bamberg, Bad Colberg-Heldburg, 14.–16.6.2018

Unbekannte Romanik - Ein Wandgemälde in der Sammlung des Deutschen Burgenmuseums

Das Deutsche Burgenmuseum Veste Heldburg führt in Verbindung mit der Universität Bonn und der Universität Bamberg (Zemas), namhaft unterstützt von der Ernst-von-Siemens-Kunststiftung, am 14.-16. Juni 2018 in Bamberg eine Tagung zu einem der ungewöhnlichsten Malereifunde der letzten Jahre in Mitteleuropa durch.

Das Deutsche Burgenmuseum konnte 2016 aus den Depotbeständen des Bundes ein bedeutendes Werk als unbefristete Leihgabe erhalten, ein ehemaliges Wand­fresko mit der Darstellung einer Ritterschlacht. Zur Einordnung des Gemäldes, das wahrscheinlich in der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts entstand, und zur Frage nach einer möglichen Herkunft findet die Tagung in Bamberg mit einer Tagesexkursion zur Veste Heldburg statt.

Veranstalter: 
Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg in Verbindung mit der Universität Bonn und der Universität Bamberg (ZeMas)
Mit Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung (Kunst auf Lager)

Bamberg / Heldburg, 14.-16.6.2018

Programm

(Stand 1.3.2018)

Do, 14.6. 2018 Nachmittag

Anreise
Fakultativ (Studierende ZeMas / Lehrstühle für Kunstgeschichte): Stadtführung Bamberg

Do 14.6.2018, Uni Bamberg

18.00 Abendvortrag – in Zusammenarbeit mit Lehrstuhl I für Kunstgeschichte
Dr. Helmut Stampfer: Romanische Wandmalerei in Südtirol

Anschließend: Abendessen (Selbstkostenbasis)

Fr 15.6.2018, Heldburg, 9.00 Abfahrt
[Bustransfer ab Bamberg; Willkommenskaffee]

Teil 1: Provenienz, Bestandsaufnahme und Präsentation

10.30 Uhr – Begrüßung Bürgermeisterin Katja Kieslich, Vorsitzende des Trägervereins Deutsches Burgenmuseum; G. Ulrich Großmann, 2. Vorsitzender.

Einführung durch Organisatoren/Kooperationspartner (DBMH, ZeMas, SFB 1167 Bonn), Konzept und Ziel der Tagung

11.00 Uhr – G. Ulrich Großmann: Der Weg der Wandmalereien auf die Heldburg

11.30 Uhr – Anja Grebe: Hängungs- und Präsentationskonzept

12.00 Uhr – Harald Wolter-von dem Knesebeck: Die große Reiterkampfszene - Annäherungen an die Ikonographie

Diskussion

12.45-14.00 Uhr – Mittagspause [Imbiss auf der Heldburg, Selbstkostenbasis] 

Teil 2: Materieller Befund und Restaurierung

14.00 Uhr – Christoph Merzenich: Zum Konzept der Restaurierung und Konservierung der Wandmalerei-Fragmente

14.30 Uhr – Nico Wörner: Die einzelnen Schritte der Restaurierung und Befunde

Diskussion vor den Originalen

16.00 Uhr – Kaffeepause

16.30 Uhr – Ulrich Großmann/Anja Grebe/Elke Elbers: Führung durch das Deutsche Burgenmuseum

18.00 Uhr – Rückfahrt nach Bamberg

20.00 Uhr – Abendessen in Bamberg / Bierkeller (Selbstkostenbasis)

 

Sa 16.6.2018, Bamberg

Teil 3: Stilistische und ikonographische Annäherungen

9.00 Uhr – Judith Bangerter-Paetz: Raumausstattungen in Burgen der Romanik

9.45 Uhr – Térence Le Deschault de Monredon: Profane Wandmalerei der Romanik in Frankreich (Arbeitstitel, in französisch)

10.30 Uhr – Goswin von Mallinckrodt: Die romanischen Wandmalereien der Gamburg

11.15 Uhr – Kaffeepause

11.45 Uhr – Christopher Retsch/Fabian Brenker: Analyse von Waffen und Rüstungen des Gemäldes auf der Heldburg

12.30 Uhr – Steffen Kremer: Analyse der Wappen-Fragmenten und Schilde

13.15-14.30 Uhr – Mittagspause

Teil 4: Motivische Annäherungen

14.30 Uhr – Anja Grebe: Profan oder doch sakral? Reiterkämpfe in Buchmalerei der Romanik

15.15 Uhr – Philipp Burdy: Schlachten und Ritterkämpfe in der französischen Literatur des Hochmittelalters (Arbeitstitel)

16.00 Uhr – Birgit Zacke: Feindschaft, Krieg und Schlacht in Bild und Text im Hochmittelalter

16.45 Uhr – Abschlussdiskussion

17.15 Uhr – Ausklang bei Apéro

Es wird keine Tagungsgebühr erhoben. Anmeldung ist jedoch erforderlich (wegen des Bustransfers), für Kaffeepausen wird um einen freiwilligen Obulus gebeten.

Anmeldungen an:
Prof. Dr. G. Ulrich Großmann (GNM Nürnberg, 0911/1331-100)
Mail: g.u.grossmann(at)gnm.de


Quelle: GNM Nürnberg

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Zittau, 31.08.–01.09.2018

Von katholisch zu evangelisch

Von Katholisch zu evangelisch? Zittauer Kirchenausstattung im 16. und 17. Jahrhundert, 7. [ ... ]

weitere Informationen

Mainz, 13.–15.9.2018

Knotenpunkte – Sammlungen und ihre Netzwerke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist 2018 Gastgeber der zentralen Tagung der [ ... ]

weitere Informationen

Rudolstadt, 19.–20.10.2018

Hippomanie am Hofe

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten veranstaltet zusammen mit dem Thüringer [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 04.–06.10.2018

Forum Kunst der Neuzeit

Das zweite „Forum Kunst der Neuzeit“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e.V. in Bonn [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 09.–10.10.2018

Architektur. Politik. Geschlecht.

Anlässlich der 120. Wiederkehr des Geburtstags von Margarete Schütte-Lihotzky schrieb die [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 29.07.2018

China in Austria

The workshop “China in Austria” aims to discuss the reception of and engagement with East [ ... ]

weitere Informationen

Bern (CH), 31.08.–01.09.2018

Performing Reality

Jahrestagung der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 14.-15.09.2018

From Garden Art to Landscape Architecture

Experts from various fields will discuss questions that will help to reconstruct the [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Deutschland / U.S.A., März/Okt. 2019

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm zur Provenienzforschung für Museen

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm zur Provenienzforschung (PREP) wird erstmals [ ... ]

weitere Informationen

Freiburg, im WS 2018/19

CAS „Museum Studies“

Für ein Certificate of Advanced Studies (CAS) der berufsbegleitenden, wissenschaftlichen [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 22.–23.10.2018

Audience development for museums

What would museums do without visitors? Today museums recognise and relish their duty to be [ ... ]

weitere Informationen

Zürich (CH), 26.10.2018–06.09.2019

Weiterbildungslehrgang Material und Technik 2018/2019

Ein berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang des Schweizerischen Instituts für [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Nürnberg, 27.04.2018 und 27.07.2018 / München, 25.05.2018

Basis­wissen zur Selb­ständig­keit für Kreative

Die Tagesseminare geben einen ersten Überblick über die wich­tig­sten Themen­bereiche, die [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen