Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Mannheim, 21.–22.06.2018

Das Museum der Zukunft.
Bauen. Kuratieren. Teilen

Die Kunsthalle Mannheim lädt Fachleute und Stadtgesellschaft zum interaktiven Austausch ein. Der neue Museumskomplex dient der Kunsthalle Mannheim als Denkanstoß: Wie könnte, wie sollte ein „Museum der Zukunft“ aussehen? Das Mannheimer Kunstmuseum lädt WissenschaftlerInnen und KunstinteressentInnen zum Interdisziplinären Austausch ein beim Symposium „Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen“ am 21. und 22. Juni 2018 in Mannheim.
Mit KuratorInnen, ArchitektInnen, JournalistInnen, KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und VertreterInnen der Mannheimer Stadtgesellschaft werden drei thematische Schwerpunkte in Vorträgen, Laboren und Debatten vertieft:
1. Museum bauen: Welchen Ort braucht ein (Kunst-) Museum in der Zukunft?
2. Museum kuratieren: Wie kann die Praxis des Sammelns und Ausstellens zwischen globalem Horizont und Ortspezifik entwickelt werden?
3. Museum teilen: Für wen stellen wir aus und wie nutzen wir digitale Strategine für das Museum der Zukunft inhaltlich?

Programm 

Donnerstag, 21.6.2018

10:00 Uhr Begrüßung & Einführung durch Dr. Ulrike Lorenz

10:15 Uhr Keynote „Das Museum der Zukunft“
von Chris Dercon, ehemals Volksbühne Berlin und Tate Modern London

11:15 Uhr Initial Talk: Wo findet das Museum der Zukunft statt?
Mit Chris Dercon, ehemals Volksbühne Berlin und Tate Modern London, Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, Kunsthistoriker und Autor, Dr. Ulrike Lorenz, Kunsthalle Mannheim
Moderation: Hon.-Prof. Dr. Julia Voss, Uni Lüneburg (Moderation)

12:00 Mittagspause

13:00 Uhr Input: Museen in Bewegung (je 20 min Kurzvortrag & Diskussion)

1.) Museum bauen. Standbein/Spielbein: Über das Verhältnis von permanenten und temporären Museumsräumen. (Prof. Dr. Andres Lepik, Direktor Architekturmuseum der TU München)

2.) Museum kuratieren: Museum denken – Kanon in Bewegung. (Dr. Stefanie Heraeus, Uni Frankfurt, Städelschule Frankfurt)

15:00 Kaffeepause

15:30 Uhr Labore: Museen in Bewegung

1.) Museum bauen. Standbein/Spielbein: Über das Verhältnis von permanenten und temporären Museumsräumen. (Prof. Dr. Andres Lepik

2.) Museum kuratieren: Museum denken – Kanon in Bewegung. (Dr. Stefanie Heraeus)

17:00 Uhr Pause / Pinnwand-Präsentation der Labor-Ergebnisse

17:30 Uhr Museum in Bewegung – Die Neue Kunsthalle Mannheim
Statement von Architekt Nikolaus Goetze, gmp – Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Die neue Kunsthalle Mannheim versteht sich als ein „Museum in Bewegung“; der Neubau folgt dem Konzept einer „Stadt in der Stadt“: mit Neuinszenierung der Sammlung, überraschenden Künstlerräumen, mit einer umfasseden digitalen Strategie und einem Programm, dass die Menschen intellektuell wie körperlich zu bewegen vermag.

Thematische Rundgänge durch das Haus, mit dem Team der Kunsthalle Mannheim.

19:00 Uhr Abendvortrag: „Das Murmeln der Dinge im Raum“
Von Prof. Dr. Beat Wyss (Kunsthistoriker)

20:30 Uhr Abendessen & Bar

Freitag, 22.6.2018

9:30 Uhr Begrüßung & Resumée des Vortages
Dr. Ulrike Lorenz, Kunsthalle Mannheim

Diskussion mit den Referentinnen & TeilnehmerInnen

10:15 Uhr Kaffeepause

10:30 Uhr Input: „Das Museum im Kontext seiner Stadt“

1. Museum bauen: Ortspezifisch produzieren, ausstellen, verhandeln vermitteln (Ipolitto Laparelli - Manifesta Palermo/ OMA Rotterdam) (via Skype und auf Englisch)

2. Museum machen: Museums as mental fitness centers (Erlend Hoyersten, Direktor, ARoS Aarhus Kunstmuseum )

3. Museum teilen: Das lernende Museum - Perspektiven aus dem Ausstellungs- und Forschungsprojekt „museum global“ (Dr. Maria Müller-Scharek und Julia Hagenberg, Kunstsammlung NRW, Düsseldorf)

11:30 Labore „Das Museum in seiner Stadt“

1. Museum machen: Museums as mental fitness centers (Erlend Hoyersten, Direktor, ARoS Aarhus Kunstmuseum )

2. Museum teilen: Das lernende Museum - Perspektiven aus dem Ausstellungs- und Forschungsprojekt „museum global“ (Dr. Maria Müller-Scharek und Julia Hagenberg, Kunstsammlung NRW, Düsseldorf)

13:00 Mittagessen

14:00 „Thesen-Tische für die Zukunft“: Diskussion der Labor-Ergebnisse & Auswertung des Symposiums

Mit Statements zu:
1. Orte und Räume des Museums der Zukunft ( Kubus Richard Long)
2. Zukunft für kleine Museen – große Museen (Auditorium)
3. Kuratieren für Museen und Gesellschaft (Kubus Rita McBride)
4. Forschen im Museum der Zukunft (Alte Bibliothek)
5. Digitale Strategien im Museum der Zukunft (creative Lab)
6. Kunstvermittlung im Museum der Zukunft (Werkkubus)

Von und Mit:
- VertreterInnen Mannheimer Institutionen
- Studierenden der Städelschule Frankfurt u.a.
- Institutionen / Fachbereiche der Stadt Mannheim
- Gäste & Teilnehmende

14:45 Uhr Zusammenfassung & Ausblick

15:15 Uhr Abschluss der Veranstaltung

--
Eintritt frei. Anmeldung ab dem 15. Mai sowie immer aktuelle Infomationen unter www.kuma.art

Änderungen vorbehalten.

Die Kunsthalle Mannheim ist geschlossen und wird mit einem „Grand Opening“ am 01. Juni 2018 wiedereröffnet. Weitere Infos unter kuma.art.

Ihre Ansprechpartnerin:
Dörte Ilsabe Dennemann
Programmkuratorin
T. +49 (0)621 293-6432, doerte.dennemann(at)mannheim.de
Kunsthalle Mannheim, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim


--
Quelle: Kunsthalle Mannheim

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Berlin, 26.–28.11.2018

20 Jahre Washingtoner Prinzipien

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der [ ... ]

weitere Informationen

Zittau, 31.08.–01.09.2018

Von katholisch zu evangelisch

Von Katholisch zu evangelisch? Zittauer Kirchenausstattung im 16. und 17. Jahrhundert, 7. [ ... ]

weitere Informationen

Mainz, 13.–15.9.2018

Knotenpunkte – Sammlungen und ihre Netzwerke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist 2018 Gastgeber der zentralen Tagung der [ ... ]

weitere Informationen

Rudolstadt, 19.–20.10.2018

Hippomanie am Hofe

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten veranstaltet zusammen mit dem Thüringer [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 04.–06.10.2018

Forum Kunst der Neuzeit

Das zweite „Forum Kunst der Neuzeit“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e.V. in Bonn [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 09.–10.10.2018

Architektur. Politik. Geschlecht.

Anlässlich der 120. Wiederkehr des Geburtstags von Margarete Schütte-Lihotzky schrieb die [ ... ]

weitere Informationen

Bern (CH), 31.08.–01.09.2018

Performing Reality

Jahrestagung der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 14.-15.09.2018

From Garden Art to Landscape Architecture

Experts from various fields will discuss questions that will help to reconstruct the [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 24.09.2018

Fröbus Academy: 3D-Digitalisierung für Industrie und Kultur

Die Fröbus Academy sieht sich als Wissensvermittler im Bereich der Medienproduktion und [ ... ]

weitere Informationen

Deutschland / U.S.A., März/Okt. 2019

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm zur Provenienzforschung für Museen

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm zur Provenienzforschung (PREP) wird erstmals [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 22.–23.10.2018

Audience development for museums

What would museums do without visitors? Today museums recognise and relish their duty to be [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen