Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Paris (F), 14.–15.06.2018

Die Kunst des Ancien Régime:
jenseits des Kanons

Die Forschung zur Kunstproduktion des Ancien Régime hat sich vorrangig auf die herausragenden Akteure, die »Schönen Künste«, die am besten dokumentierten Institutionen, Paris, andere Hauptstädte und die Höfe konzentriert, wozu mittlerweile ein gut entwickelter Kenntnisstand vorliegt. Künstler, Werke, Techniken und Produktionsstätten jenseits der historiografischen Hauptlinien bleiben jedoch weitestgehend unerforscht oder wurden nur in Form von vereinzelten Fallstudien untersucht. Diese Kunstgeschichte »von oben« wird mehr und mehr von einer Geschichtsschreibung abgelöst, die sich weniger bekannten Akteuren zuwendet, den Vermittlern, den Auswirkungen und Formen der Mobilität von Personen, Objekten und Wissen. Dies stellt uns vor grundlegende methodische Herausforderungen und lädt dazu ein, neue Forschungsgegenstände zu erschließen und Herangehensweisen zu erneuern.

Mit der Tagung soll der Blick auf die künstlerischen Phänomene des Ancien Régime dezentriert werden, um so die Vielschichtigkeit der visuellen und materiellen Kultur der Epoche besser greifen zu können. Im Fokus wird die künstlerische Mobilität – sowohl von Objekten als auch von Akteuren – in europäischer und globaler Perspektive stehen. Für den französischen Kontext gilt es, die Diversität der künstlerischen Praktiken im gesamten Herrschaftsgebiet zu untersuchen sowie den Austausch zwischen »Zentrum« und »Peripherie«. Die Konstruktion von künstlerischem Wissen soll anhand des dynamischen Transfers zwischen praktischem, technischem und theoretischem Wissen analysiert werden. Weiterhin muss die Teilhabe der Kunst an der gesellschaftlichen Realität hinterfragt werden, ebenso wie die Hierarchien, die von der Geschichtsschreibung mit Blick auf die Akteure der Kunstwelt etabliert wurden. Eine Erneuerung der Kunstgeschichte des Ancien Régime erfordert schließlich einen kritischen Umgang mit den Objekten: Die »dekorativen« Künste sowie die »niederen« Gattungen sind im Zusammenhang mit theoretischen Diskursen, der Entwicklung des Kunstmarkts, Sammlungspraktiken und häuslichen wie urbanen Ausstattungspraktiken zu diskutieren. Auf diese Weise wird eine Lesart ermöglicht, die die Bedeutung der gelebten Erfahrung und der materiellen Eigenschaften der Werke in unterschiedlichen Produktions- und Rezeptionskontexten hervorhebt.

Jahrestagung des Deutschen Forums für Kunstgeschichte Paris

PROGRAM

Konzeption: Matthieu Creson, Pascale Cugy, Sarah Grandin, Ulrike Keuper, Thomas Kirchner, Déborah Laks, Camilla Pietrabissa, Sophie Raux, Marlen Schneider, Caroline Soppelsa, Maël Tauziède-Espariat, Sarah Ubassy-Catala, Hadrien Volle


--
Quelle: DFK Paris

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Berlin, 26.–28.11.2018

20 Jahre Washingtoner Prinzipien

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der [ ... ]

weitere Informationen

Zittau, 31.08.–01.09.2018

Von katholisch zu evangelisch

Von Katholisch zu evangelisch? Zittauer Kirchenausstattung im 16. und 17. Jahrhundert, 7. [ ... ]

weitere Informationen

Mainz, 13.–15.9.2018

Knotenpunkte – Sammlungen und ihre Netzwerke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist 2018 Gastgeber der zentralen Tagung der [ ... ]

weitere Informationen

Rudolstadt, 19.–20.10.2018

Hippomanie am Hofe

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten veranstaltet zusammen mit dem Thüringer [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 04.–06.10.2018

Forum Kunst der Neuzeit

Das zweite „Forum Kunst der Neuzeit“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e.V. in Bonn [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 09.–10.10.2018

Architektur. Politik. Geschlecht.

Anlässlich der 120. Wiederkehr des Geburtstags von Margarete Schütte-Lihotzky schrieb die [ ... ]

weitere Informationen

Bern (CH), 31.08.–01.09.2018

Performing Reality

Jahrestagung der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 14.-15.09.2018

From Garden Art to Landscape Architecture

Experts from various fields will discuss questions that will help to reconstruct the [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 24.09.2018

Fröbus Academy: 3D-Digitalisierung für Industrie und Kultur

Die Fröbus Academy sieht sich als Wissensvermittler im Bereich der Medienproduktion und [ ... ]

weitere Informationen

Deutschland / U.S.A., März/Okt. 2019

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm zur Provenienzforschung für Museen

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm zur Provenienzforschung (PREP) wird erstmals [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 22.–23.10.2018

Audience development for museums

What would museums do without visitors? Today museums recognise and relish their duty to be [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen