Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Gotha, 06.07.2018

10 PROZENT – WAS BLEIBT?
Der Atelierbestand von heute ist der Künstlernachlass von morgen

Mit einem Symposium und begleitender Ausstellung weisen wir, der Verband Bildender
Künstler Thüringen e.V. (VBKTh) als Projektträger auf ein dringliches soziales und wirtschaftliches Problem von KünstlerInnen hin: den Umgang mit dem eigenen Nachlass.
Während die Nachlässe etwa von SchriftstellerInnen schon seit Ende des 19. Jahrhunderts
Aufnahme in einem dichten Netz nationaler, regionaler und lokaler, staatlicher wie teilweise
auch privater Archive finden, ist der Umgang mit Nachlässen Bildender KünstlerInnen
erst seit etwa 10 Jahren zu einem kulturpolitischen Thema geworden. Bis heute hat sich ein
breites Spektrum von Lösungsansätzen und Modellen entwickelt, doch Patentlösungen gibt
es nicht – und auch nicht die eine Instanz, an die sich diese Herausforderung delegieren
ließe.

Das Symposium bietet Raum für theoretischen Diskurs über das übliche Maß hinaus. Experten berichten von erprobten Methoden und liefern Impulse für einen nachhaltigen Umgang mit dem eigenen OEuvre. Spannend wird sein, inwieweit zwischen KünstlerInnen,
NachlassbearbeiterInnen, WissenschaftlerInnen und SammlerInnen bereits ein gemeinsamer Nenner bei dieser wichtigen Problematik herrscht. Im besten Falle steht am Ende eine brauchbare Perspektive und ein nachhaltiger Ansatz für
die Kunstlandschaft Thüringen.

SYMPOSIUM und Ausstellung
Gotha, Orangerie, ehemaliges Orangenhaus
Freitag, 6. Juli 2018

Programm

11.00 Uhr
Begrüßung
Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland
VBKTh, stellvertretende Sprecherin des Verbandsrates

Grußwort
Dr. Babette Winter (angefragt)
Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei

Grußwort
Knut Kreuch
Oberbürgermeister der Stadt Gotha

11.30 Uhr
Impulsreferat
Philipp Schreiner
Projektmitarbeiter im VBKTh

11.45 Uhr
Vorstellung der Initiative „Mobiler-Nachlass-Service“
Dr. Liane Burkhardt
Thomas Kumlehn
Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e.V.

12.30 Uhr
Werkverzeichnisse Bildender Kunst in Sachsen
Simone Heller
Vorsitzende des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V.

13.00 – 14.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
Künstlernachlässe in Museen / Künstlernachlässe in Archiven
Cornelia Nowak
Angermuseum Erfurt
Viola Baser
Landesarchiv Thüringen – Staatsarchiv Meiningen

15.00 Uhr
Werkverzeichnisse und Nachlasspflege durch die STIFTUNG KUNSTFONDS.
Ein Erfahrungsbericht
Ulrike Pennewitz
Kunsthistorikerin, Berlin

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr – 17.30 Uhr
Podiumsdiskussion
Podium mit ...
- Dr. Ruth Heftrig, Geschäftsführerin BBK Sachsen-Anhalt,
- Erik Stephan, Museumsverband Thüringen e.V.,
- den ReferentInnen,
- sowie VertreterInnen der ausstellenden KünstlerInnen

Den Abschluss des Symposiums bildet um 18.00 Uhr die Eröffnung der Ausstellung
„10 PROZENT – WAS BLEIBT? Künstlerische Positionen zum eigenen Nachlass“
Wir laden alle SymposiumsteilnehmerInnen herzlich dazu ein!


--
Für die Beteiligung am Symposium wird um Anmeldung gebeten,
bitte per E-Mail an info(at)vbkth.de bis zum 30.6.2018.

Der Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. als Veranstalter wird für das Symposium
in beiden Pausen einen Imbiss, Getränke und Kaffee bereit halten. Für die Teilnahme am
Symposium wird ein Tagungsbeitrag erhoben: 10,00 Euro / für VBKTh-Mitglieder 5,00 Euro.
Die Überweisung der Tagungsgebühr gilt ebenfalls als verbindliche Anmeldung.
Die Gebühr ist – nach Termingerechter Anmeldung – auch vor Ort bar bezahlbar.

Tagungsort = Ausstellungsort:
Orangerie Gotha
Orangenhaus
Friedrichstraße 6-8
99867 Gotha

Die Ausstellungseröffnung am Freitag, 6. Juli 2018 um 18 Uhr ist selbstverständlich auch
unabhängig vom Symposium zugänglich, der Eintritt ist – wie zur gesamten Ausstellung
und den weiteren geplanten Veranstaltungen im Rahmenprogramm – frei.

Rückfragen
an den Verband Bildender Künstler Thüringen e.V.
info(at)vbkth.de
0361.6422571
Kontakt: Philipp Schreiner, Projektmitarbeiter


--
Quelle: Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Berlin, 26.–28.11.2018

20 Jahre Washingtoner Prinzipien

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der [ ... ]

weitere Informationen

Zittau, 31.08.–01.09.2018

Von katholisch zu evangelisch

Von Katholisch zu evangelisch? Zittauer Kirchenausstattung im 16. und 17. Jahrhundert, 7. [ ... ]

weitere Informationen

Mainz, 13.–15.9.2018

Knotenpunkte – Sammlungen und ihre Netzwerke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist 2018 Gastgeber der zentralen Tagung der [ ... ]

weitere Informationen

Rudolstadt, 19.–20.10.2018

Hippomanie am Hofe

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten veranstaltet zusammen mit dem Thüringer [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 04.–06.10.2018

Forum Kunst der Neuzeit

Das zweite „Forum Kunst der Neuzeit“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e.V. in Bonn [ ... ]

weitere Informationen

Wien (A), 09.–10.10.2018

Architektur. Politik. Geschlecht.

Anlässlich der 120. Wiederkehr des Geburtstags von Margarete Schütte-Lihotzky schrieb die [ ... ]

weitere Informationen

Bern (CH), 31.08.–01.09.2018

Performing Reality

Jahrestagung der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 14.-15.09.2018

From Garden Art to Landscape Architecture

Experts from various fields will discuss questions that will help to reconstruct the [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt am Main, 25.–27.10.2018

Ist Kunst widerständig?

Jacques Rancière hat mit seiner Frage „Ist Kunst widerständig?“ eine Diskussion wieder [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 13.–15.09.2018

Deckenmalerei und Raumkünste an europäischen Höfen

Deckenmalerei als internationales Medium höfischer Selbstdarstellung um 1700 Das Corpus der [ ... ]

weitere Informationen

Essen, 13.–14.09.2018

Die Welt neu denken

Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und [ ... ]

weitere Informationen

Brüssel (B), 12.-14.09.2018

The Bruegel Success Story

The Bruegel dynasty, defined here as Pieter Bruegel the Elder and his artistic progeny, [ ... ]

weitere Informationen

Rosengarten-Ehestorf, 12.–13.11.2018

Erfolg durch Personal

Wachsende Herausforderungen in der kulturellen Arbeit und eine stärker werdende Konkurrenz [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 14.–15.12.2018

Gründerseminar STARTER des Ver­ban­des Dt. Kunst­historiker

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 16.11.2018

Workshop „Bild­rechte im Griff“

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Köln, 24.09.2018

Fröbus Academy: 3D-Digitalisierung für Industrie und Kultur

Die Fröbus Academy sieht sich als Wissensvermittler im Bereich der Medienproduktion und [ ... ]

weitere Informationen

Deutschland / U.S.A., März/Okt. 2019

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm zur Provenienzforschung für Museen

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm zur Provenienzforschung (PREP) wird erstmals [ ... ]

weitere Informationen

Augsburg, 22.–23.10.2018

Audience development for museums

What would museums do without visitors? Today museums recognise and relish their duty to be [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018–16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018–2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 30.08.–22.09.2018

Das Einmaleins des Kuratierens

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.09.–08.12.2018

Zertifikats­kurs Kuratieren

Die Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin geht [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 14.09.2018-16.03.2019

Kulturfinanzierung 2018-2019

Für die Finanzierung von Kultureinrichtungen und -projekten stehen grundsätzlich vier [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen