Promotionsstipendium „Welterbestudien“

Die Hochschule Wismar schreibt vorbehaltlich der Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel ein Stipendium zur Durchführung eines Promotionsvorhabens an der Hochschule Wismar über ein Thema aus dem Bereich des Schweriner Residenzensembles, aus (Prof. Dr.-Ing. Arnd Hennemeyer, Professur für Welterbestudien / World Monuments Studies).
Nachwuchswissenschaftlerinnen werden ausdrücklich aufgerufen, sich zu bewerben.

Förderbeginn: voraussichtlich 01. November 2018
Bewerbungstermin:
22. Oktober 2018

Fördervoraussetzungen
Das Stipendium zur Durchführung des Promotionsvorhabens kann erhalten, wer

  • durch einen mit überdurchschnittlich benoteten Abschluss (Master oder gegebenenfalls Diplom) in den Fächern Architektur, Kunstgeschichte oder Historische Bauforschung ausgewiesen ist;
  • ein ausgewiesenes Interesse für Architekturgeschichte, etwa durch Studienleistungen, belegt,
  • seinen Erstwohnsitz während der Förderung in Mecklenburg-Vorpommern einnimmt.
  • Wünschenswert sind fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in verformungsgerechter Bauaufnahme.

Ausschluss der Förderung
Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn der Antragsteller oder der Stipendiat

  • für dasselbe Vorhaben bereits eine Förderung von öffentlichen oder privaten Einrichtungen erhält oder erhalten hat,
  • für ein anderes Promotionsvorhaben bereits eine Förderung von öffentlichen Einrichtungen oder von mit öffentlichen Mitteln geförderten privaten Einrichtungen erhält oder erhalten hat,
  • sich in einem Ausbildungsgang oder in einer beruflichen Einführung befindet, sofern diese Ausbildung nicht zum Zwecke und für die Dauer des Vorhabens unterbrochen ist oder
  • berufstätig ist, es sei denn, es handelt sich um eine mit der Förderung zu vereinbarende Tätigkeit in geringem Umfang.

Förderkonditionen
Die Bewilligung wird zunächst für ein Jahr gewährt und kann auf Antrag und auf der Grundlage der Evaluation der erbrachten Forschungsleistung jeweils um ein Jahr verlängert werden bis zu einer Gesamtlaufzeit von maximal drei Jahren. Es wird ein monatliches Stipendium in Höhe von 1400,- € gewährt.

Abweichend vom vorgesehenen Termin zum 1. November kann aus wichtigen Gründen ein späterer Starttermin vereinbart werden.

Hinweise
Eine anderweitige Tätigkeit ist mit der Förderung vereinbar, wenn es eine dem geförderten Vorhaben dienliche, vergütete Mitarbeit in Forschung und Lehre an der Hochschule von bis zu zehn Stunden wöchentlich, oder eine Erwerbstätigkeit von bis zu fünf Stunden wöchentlich ist. Über die Vereinbarkeit anderweitiger Tätigkeit mit dem geförderten Vorhaben entscheidet im Einzelfall die Vergabekommission.

Bewerbungsunterlagen
Ihre Bewerbung ist bitte mit den folgenden Unterlagen zu ergänzen:

  • Tabellarischer Lebenslauf (unterschrieben)
  • Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses, (ggf. ergänzt um Angaben zur Gesamtnote, zum Notendurchschnitt und zu den absolvierten Fachsemestern im grundständigen Studiengang, ggf. weitere Nachweise von Studien-, Prüfungs- und/oder anderen wissenschaftlichen Leistungen)
  • Zusammenfassung der Studienabschlussarbeit (max. 1 Seite)
  • Kompetenznachweis Bauaufnehmen (in methodischer Hinsicht aussagekräftige Zeichenprobe oder Planausdruck) oder Architektur-Freihandzeichnungen

Die Bewerbungsunterlagen sind in einem geschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Antrag Promotionsstipendium "Welterbestudien" an der HS Wismar“ einmal komplett ausgedruckt und einmal komplett (alle Unterlagen) in elektronischer Form auf CD spätestens bis zum 22.10.2018 (Posteingang) unter der folgenden Adresse einzureichen:

Hochschule Wismar
Rektorat
Prorektorin für Forschung
Frau Prof. Dr. rer. nat. habil. Marion Wienecke
Philipp- Müller- Str. 14
23966 Wismar

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Hennemeyer, E-Mail: arnd_florian.hennemeyer(at)hs-wismar.de gerne zur Verfügung.