Management im Kunstmarkt

Traditionell ist der Kunstmarkt keine offene Veranstaltung. Er lebt von Vereinbarungen, die nur Insidern bekannt sind. Transparenz, wie die neuen Medien sie bieten, modernisieren nicht nur die Bedingungen, sie verändern den Kunstmarkt. Neue Galeriemodelle etablieren sich, Mischformen wie die klassische Galeriearbeit und der Kunsthandel finden zueinander. Das Programm will realitätsnah für eine Arbeit im Kunstmarkt befähigen – insbesondere in langen und schwierigen Gründungsphasen. Es gilt, Visionen zu entwickeln, ohne Illusionen zu erliegen, Mut zu machen, Rüstzeug auf den Weg zu geben und Fehler zu vermeiden, Kontakte zu knüpfen und nachhaltige Netzwerke für die weitere Tätigkeit aufzubauen.

Mit dem Abschlussziel „Zertifikat“ ist es den Absolvent/innen zudem möglich, ein individuelles Coaching in Anspruch zu nehmen.

TERMINE IM ÜBERBLICK

MODUL I / GRUNDLAGEN
11./12.03.2019
Marktüberblick

MODUL II / GRUNDLAGEN
11./12.04.2019
Marktanalyse

MODUL III / VISION
24./25.06.2019
Strategien und Geschäftsmodelle

MODUL IV / VISION
13./14.09.2019
Marketing und Kommunikation

MODUL V / REALITÄT
21./22.10.2019
Rahmenbedingungen des Kunstmarktes

MODUL VI / REALITÄT
25./26.11.2019
Galeriealltag

Weitere Informationen zum Programm (PDF)

VERANSTALTER
Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin
in Zusammenarbeit mit der Kunstagentur Friederike Hauffe

--
Quelle: Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin